Wanderung empfohlene Tour

Premiumwanderweg Alpin Luftiger Grat

Wanderung · Oberstaufen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Porta Alpinae am Hochgrat
    / Porta Alpinae am Hochgrat
    Foto: Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
  • Start zur Tour "Luftiger Grat" am Hochgrat
    / Start zur Tour "Luftiger Grat" am Hochgrat
    Foto: Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 10 8 6 4 2 km Bergstation Hochgratbahn Imbergbahn Bergstation Berggasthof Falkenhütte Remmeleck-Alpe Oberstiegalpe
Der Luftige Grat führt in die alpine Bergwelt und zu den schönsten Aussichtspunkten im Naturpark Nagelfluhkette. Gute Trittscherheit und Bergerfahrung sind auf dieser Tour Voraussetzung!
schwer
Strecke 10,4 km
4:45 h
457 hm
944 hm
1.701 hm
963 hm

Nach Auffahrt mit der Hochgratbahn geht es vom Start auf 1.708 Meter Höhe zur Porta Alpinae. Weiter auf einem Pfad entlang des Grates der westlichen Nagelfluhkette über Seelekopf, Hohenfluhalpkopf und Eineguntkopf. Auf diesem alpinen Abschnitt sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt. Oberhalb der Falkenhütte verlässt man den Grat und kommt nach einem Abstieg durch einen Bergahorngarten und nochmals bergab hinunter zum Lanzenbach. Über eine Stahlbrücke geht es südseitig gelegen über die Alpe Remmelegg hinauf bis zum Tourende an der Bergstation der Imbergbahn. 

Am Grat oberhalb der Falkenhütte lädt ein Aussichtsplateau zur Rast ein. Der Blick nach Westen gibt bei guter Sicht ein eindrucksvolles Panorama frei: von den nahen Bergen des Bregenzerwaldes über das wuchtige Säntis-Massiv in der Schweiz, den Bodensee mit seinen Wein- und Obstgärten, bis hin zum Milch- und Käseparadies Oberschwaben und dem Westallgäu. Manchmal reicht die Fernsicht bis zur Schwäbischen Alp. 

Die Nagelfluhkette ist eine Welt für sich. Sie ist Lebensraum zahlreicher geschützter Tiere und Pflanzen. Hier leben Alpendohlen, Kolkraben, Steinadler und Birkhühner sowie während des Bergsommers zahlreiches Jungvieh. Viele der Alphütten sind bewirtschaftet und laden zur Einkehr ein.

 

 

 

 

 

Autorentipp

Wer die Tour an der Hochgrat-Talstation beenden möchte, zweigt an der Alpe Remmelegg rechts ab und läuft im Tal (Ortsteil Lanzenbach) auf dem Wanderweg entlang der Weißach zurück.
Profilbild von Oberstaufen Tourismus
Autor
Oberstaufen Tourismus
Aktualisierung: 07.01.2022
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.701 m
Tiefster Punkt
963 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Hochgratbahn Bergstation (1.700 m)
Koordinaten:
DD
47.492100, 10.072200
GMS
47°29'31.6"N 10°04'19.9"E
UTM
32T 580762 5260408
w3w 
///hummel.moos.achtsam

Ziel

Imbergbahn Bergstation

Wegbeschreibung

Nach bequemem Aufstieg mit der Hochgratbahn führt der Weg zunächst entlang des Grates in westlicher Richtung. Durch die "Porta Alpinae" geht es über den Seelekopf (1.663 m), den Hohenfluhalpkopf (1.636 m) und den Eineguntkopf (1.638 m). Oberhalb des Falkenliftes verlassen wir den Grat und steigen zur Falkenhütte ab. Über einen gut ausgebauten Pfad geht es weiter bergab bis zu einer Wegegabelung. Es folgen die ersten, beeindruckenden Baumveteranen dieser Region. Über die Oberstiegalpe und Morgenalpe führt die Tour über abwechslungsreiches Alpgelände hinunter zur Lanzenbacbrücke. Von dort steigen wir über die Remmelalpe hinauf bis zur Bergstation der Imbergbahn (Betriebsende beachten!). Spätere Ankunft: Abstieg ab Alpe Remmelegg zurück zur Talstation der Hochgratbahn.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Oberstaufen. Weiter mit dem Gästebus bis zur Hochgratbahn.

Anfahrt

Von Oberstaufen 9 km über Steibis zur Hochgratbahn

Parken

Parkplätze an der Hochgratbahn

Koordinaten

DD
47.492100, 10.072200
GMS
47°29'31.6"N 10°04'19.9"E
UTM
32T 580762 5260408
w3w 
///hummel.moos.achtsam
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe mit gutem Profil und je nach Witterung die passende Bekleidung.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Bergstation Hochgrat über Rindalphorn
  • Panoramatour über den Grat bis zum Sedererstuiben
  • Nagelfluh-Gratwanderung Hochgrat - Mittag
  • 2-Tageswanderung: Vom Hochgrat über den Falken zum Mittag
  • Hochgratrundweg
  • Talstation - Bergstation Hochgratbahn
  • Panoramarunde Prodel-Denneberg
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,4 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
457 hm
Abstieg
944 hm
Höchster Punkt
1.701 hm
Tiefster Punkt
963 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
→ Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachricht versenden

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.