Krautkrapfen im Allgäu genießen

Allgäuer Krautkrapfen

Im Allgäu ist immer Krapfenzeit

am 21.10.2016 von Jana Wieler

Ob süß und mehlig oder deftig und herzhaft – die Allgäuer Küche zeichnet eine hohe Vielfalt aus. Eines meiner Lieblingsgerichte auf dem Herd sind Krautkrapfen.

Zutaten für den Teig:

  • 500g Mehl
  • Salz, 2 Eier
  • 4 EL Wasser

Für die Füllung:

  • 200g roher Bauchspeck
  • 500g Sauerkraut
  • 2 Zwiebeln, 40 g Fett
  • Etwas Salz

Zubereitung:

Das Mehl mit Salz, den Eiern und dem Wasser zu einem Nudelteig verkneten. Anschließend den Teig in mehrere Stücke zerteilen, ganz dünn auswalken und in fünf Zentimeter breite Streifen schneiden.

Zwischenzeitlich bereitet man die Füllung zu. Die Zwiebel fein hacken und mit dem Sauerkraut und dem gewürfelten, durchwachsenen Bauchspeck vermengen.

Diese Füllung auf die Teigstreifen auftragen und zusammenrollen. In einem flachen Topf das Schmalz zergehen lassen und die Krautkrapfen aufrecht dicht nebeneinander hineinstellen, den Topf zudecken und das Ganze eine halbe Stunde bei leichter Hitze dünsten lassen. Das Gericht dann im Topf servieren.

Guten Appetit!

Rezept zum Ausdrucken

Druck Dir das Rezept "Krautkrapfen" bequem und schnell aus, damit Du es beim Kochen gleich zur Hand hast. Guten Appetit!

Download PDF

Das könnte Dich auch interessieren

Topfenpalatschinken

Ufzogene Flädle

Mehr erfahren
Holderkiechle

Holderkiechle - Holunderblüten in Teig ausgebacken

Mehr erfahren
Reisauflauf

Reisauflauf

Mehr erfahren
Walnussplätzchen

Uromas Walnussplätzchen

Mehr erfahren
Unterkunft suchen

Finde eine Unterkunft in Oberstaufen

Erlebnisse


Erlebnisse suchen


Finde deine Erlebnisse in Oberstaufen

→ Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachricht versenden

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.