Krautspätzle Teller bearbeitet

Allgäuer Krautspätzle

Krautspätzle

am 25.01.2018

Der Tradition nach wird an Mariä Lichtmess, dem 02. Februar, diese deftige Mahlzeit serviert. Früher wurde dafür einfach das verwendet, was immer in der Speisekammer zur Verfügung stand: Sauerkraut, Mehl, Eier, Milch und Zwiebeln.

Der 02. Februar war bereits im 5. Jahrhundert vor Christus in Rom ein hoher Feiertag, der mit einem Umzug mit Kerzen und Fackeln begangen wurde. Das Fest bekam seinen Namen von der Kerzenweihe, denn in katholischen Gegenden wurden alle Kerzen geweiht, die im Verlauf des Jahres für kirchliche oder familiäre Feste benötigt wurden. An Mariä Lichtmess endet auch die Weihnachtszeit. Auch heute noch wird der Weihnachtsschmuck oft erst an Mariä Lichtmess abgebaut.

Und jetzt ran an die Krautspätzle:

Für 4-6 Personen (Zubereitungszeit 30min + 30min Ruhezeit)

Zutaten

  • 250ml Milch
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz, Muskatnuss, Pfeffer, Kümmel
  • 500g feines Mehl
  • 1 Zwiebel
  • 500g Sauerkraut
  • Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung

  1. Milch, Eier, Salz, Muskat und Mehl zu einem Teig vermengen und anschließend ca. 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
  2. Wasser aufkochen und Salz hineingeben. Spätzleteig in kleinen Portionen in den Spätzlehobel geben und in das kochende Wasser hobeln. Die Spätzle kurz aufkochen lassen bis sie oben schwimmen und anschließend abschöpfen. Solange wiederholen, bis der gesamte Teig verbraucht wurde.
  3. Daraufhin Zwiebel fein hacken und in einer Pfanne mit Öl anbraten. Sauerkraut dazugeben und ca. 5 Minuten einkochen lassen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Kümmel verfeinern.
  4. Spätzle in die Pfanne schöpfen und mit dem Kraut vermischen. 5 Minuten lang in der Pfanne anbraten und bei Bedarf nachwürzen. Anschließend die Krautspätzle mit etwas Schnittlauch servieren.
    Als Beilage eignet sich hervorragend ein grüner Salat.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Rezept zum Ausdrucken

Druck Dir das Rezept "Krautspätzle" bequem und schnell aus, damit Du es beim Kochen gleich zur Hand hast. Guten Appetit!

Download PDF

Das könnte Dich auch interessieren

Gesunde Ernährung nach der Schrothkur

Gesunde Ernährung nach der Schrothkur

Mehr erfahren
Zwetschgenknödel

Zwetschgenknödel

Mehr erfahren
Allgäuer Brezensalat im Oberstaufener Kochbüchle

Allgäuer Brezensalat

Mehr erfahren
Der neue Oberstaufen SPRITZ

Der neue Oberstaufen SPRITZ

Mehr erfahren
→ Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachricht versenden

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.