Zwetschgenknödel

Neues Rezept im Oberstaufener Kochbüchle für eine süße Leckerei im Herbst: Zwetschgenknödel mit Zimt-Zucker-Panade

Zwetschgenknödel

am 24.09.2020 von Jana Wieler

Der September ist der Monat der Zwetschge. Allerhand leckereien lassen sich aus der geschmacksintensiven Frucht mit ihrer säuerlichen Süße herstellen. Ein Klassiker ist der Zwetschgenkuchen, oder auch "Zwetschgendatschi" wie es bei uns im Allgäu heißt. Eine andere Leckerei sind die schnell zubereiteten Zwetschgenknödel.

Zutaten:

  • 250 g Quark
  • 50 g Butter
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 10 - 12 Zwetschgen
  • etwas Salz
  • etwas Zucker
  • ca. 10 g Butter
  • ca. 100 g Semmelbrösel
  • Zimt und Zucker

Zubereitung:

  1. Aus Quark, Butter, Ei, Mehl, einer Prise Salz sowie Zucker einen zähen Teig herstellen
  2. Zwetschgen halbieren und entsteinen
  3. 1-2 EL Teig zu einer kleinen Kugel formen, etwas platt drücken und ein Loch in der Mitte formen
  4. Zwetschgenhälfte in das Teigloch geben und rundum mit Teig umhüllen
  5. großer Topf Wasser zum Kochen bringen, Knödel hineingeben und ca. 8 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen
  6. Semmelbrösel in Butter rösten, mit Zimt und Zucker mischen
  7. die Knödel durch das süße Semmelbrösel-Gemisch wälzen und rundum mit der Panade bedecken

WIR WÜNSCHEN GUTEN APPETIT!


Lust auf News?


Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
Anmelden

Das könnte Dich auch interessieren:

Allgäuer Brezensalat im Oberstaufener Kochbüchle

Allgäuer Brezensalat

Mehr erfahren
Kochbüchle
Liebe zum Detail - die Kranzrind-Krone

Viehscheid-Brauchtum: Kreuz, Spiegel und Naturmaterialien

Mehr erfahren
Mein Oberstaufen
Der neue Oberstaufen SPRITZ

Der neue Oberstaufen SPRITZ

Mehr erfahren
Kochbüchle
Naturschmuck basteln mit Theo

Naturschmuck basteln mit Theo

Mehr erfahren
Mein Oberstaufen
→ Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachricht versenden

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.