Blick von Steibis Richtung Oberstaufen

Panorama-Biketour durchs Ehrenschwanger Tal

Eine Radtour für jeden Anspruch

am 13.06.2019 von Andrea Traubel

Oberstaufen lockt mit Radtouren für jeden Anspruch. Leichte Rundtouren durch das sanft hügelige Alpenvorland versprechen genussreiches Naturerlebnis. Anspruchsvolle Mountainbike- und E-Biketouren führen mit traumhaften Ausblicken hinauf auf die Berge.

Eine landschaftlich wunderschöne und abwechslungsreiche Mountainbike-Tour erwartet Radler auf der Runde durchs Ehrenschwanger Tal. Für Fortgeschrittene ist die Strecke auch mit einem geländegängigen E-Bike zu empfehlen. An Einkehrmöglichkeiten mangelt es auf dieser Panoramatour nicht - und an heißen Tagen lädt der Alpsee auf dem Rückweg zu einer Abkühlung ein.

Vom Bahnhof Oberstaufen geht es über Bad Rain hinauf nach Buchenegg. An der Kapelle rechts abbiegen und der Straße hinauf zum Parkplatz der Buchenegger Wasserfälle folgen. Dort geradeaus auf Schotter weiter - mal bergab, mal bergauf folgt man diesem Weg und erreicht nach einer scharfen Kurve bald die Alpe Sonnhalde. Weiter geht es an der Haspel Alpe vorbei, dann folgt eine steile Geröllabfahrt (evtl. Rad schieben) hinunter zur Weißach. Geradeaus weiter entlang des Gebirgsbachs bis zur Talstation der Hochgratbahn.

Von dort geht es auf der geteerten Mautstraße am Fuße der Nagelfluhkette ins Ehrenschwanger Tal. Zunächst auf und ab, dann konstant ansteigend – entlang des rauschenden Gebirgsbachs. Ein idyllischer Abschnitt, auf dem sich sonnige wie schattige Passagen abwechseln. An der Alpe Unteregg angekommen hat man zwei Varianten zur Weiterfahrt:

Geradeaus führt ein Wald- und Wiesenweg über die Rosshütte zum Seifenmoos*.

Fährt man die Teerstraße rechts hinunter, passiert man kurz darauf das fürstliche Jagdhaus und genießt rundum herrliche Ausblicke. Bald folgen ein paar steile Kehren, bei denen nochmals Kondition und Kraft oder die Unterstützung eines E-Motors gefragt sind. Oben angekommen entschädigt ein herrlicher Panoramablick auf die Gipfel der Nagelfluhkette für die Strapazen. Das letzte Stück zum höchsten Punkt der Tour führt wieder auf Schotter, bevor die verdiente Abfahrt beginnt. Über die Alpe Mittelberg erreicht man das Seifenmoos (sh. erste Variante*). Von dort rollt man auf einer Teerstraße über das Steigbachtal bis ins Tal nach Immenstadt. Hier links halten, am V-Markt vorbei bis zum Verkehrs-Kreisel. Auf dem Radweg kommt man am Kleinen Alpsee vorbei nach Bühl. Am Ost- und Nordufer des Großen Alpsees bieten sich Bademöglichkeiten. Über Trieblings und Ratholz geht es auf der Anliegerstraße bis kurz vor Wiedemannsdorf. Am Abzweig** rechts auf die Alte Salzstraße einbiegen und über Lamprechts, Salmas, Knechtenhofen und Wengen erreicht man den Startpunkt in Oberstaufen. **Alternativ links ab über Konstanzer, Osterdorf und weiter entlang der plätschernden Konstanzer Ach zum Hündle und zurück nach Oberstafuen.



Achtung E-Biker: Aktuell befindet sich ca. 2 km vor der Hochgratbahn noch ein geschlossenes Gatter auf der Strecke. Dort wird aber bis ca. Mitte Juli ein Übergang installiert.
Weitere Rad- und Mountainbiketouren findest Du in den Tourenvorschlägen

Durchs Ehrenschwanger Tal bei Oberstaufen

© Oberstaufen Tourismus
© Oberstaufen Tourismus
© Oberstaufen Tourismus

Das könnte Dich auch interessieren

Winterwandern in Oberstaufen

Auf den Spuren eines PremiumWinterWanderweges

Mehr erfahren
Obheiter auf dem Hochgrat

Wandern für Einsteiger - Wanderschilder lesen

Mehr erfahren
Blume des Jahres 2020: der Fieberklee

Blume des Jahres 2020: der Fieberklee

Mehr erfahren
Infotafel für den 10. Meridian in Oberstaufen

Oberstaufen – verbunden mit Hamburg und der Sahara

Mehr erfahren
Unterkunft suchen

Finde eine Unterkunft in Oberstaufen

Erlebnisse


Erlebnisse suchen


Finde deine Erlebnisse in Oberstaufen

→ Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachricht versenden

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.