Herbst

Unsere Ehrungsgäste in Oberstaufen im September 2020

es herbstelt in Oberstaufen ...

gestern von Claudia Broxton

Der Alpsommer neigt sich dem Ende ... die stade Zeit rückt näher. In der Früh lösen sich langsam die mystischen Nebelschwaden in den Tälern auf, und locken Bergbegeisterte in die klare Luft unserer wunderbaren Bergwelt mit der atemberaubende Fernsicht. Das schätzen unsere Stammgäste, die sich den Herbst für ihren Urlaub in Oberstaufen ausgewählt haben.

Gästeehrungen am 7. September in der Nagelfluhlounge

Susanne Hagenberg kommt seit 1997 zur Schrothkur nach Oberstaufen! 20x hat sie die Schrothkur schon durchgeführt, nachdem ihr irgendjemand einmal davon erzählt hat, dass diese Kur so gut tut. Das erste Mal hat Susanne die Schrothkur bei Hans Kennerknecht in Schindelberg gemacht. Danach war sie im Birkenhof und die letzten Jahre immer bei Familie Geissler in Zell. Sie liebt die Landschaft, das Wandern und Laufen. Sie vermisst allerdings unsere traditionellen Veranstaltungen wie das Bauerntheater und die Heimatabende unserer Trachtenvereine. Wir hoffen mit Ihnen liebe Frau Hagenberg, dass wir diese kulturellen Events bald wieder anbieten dürfen. Vielleicht ja schon bei Ihrem nächsten Besuch. Alles Gute für Sie und bleiben Sie gesund!

Durch gute Bekannte kam Gerlinde Hanstein das erste Mal zur Schrothkur nach Oberstaufen, das war in 2003. Die Schrothkur wurde ihr von Freunden zum 50. Geburtstag geschenkt. Mittlerweile ist es schon die 15. Schrothkur im Hotel Alpenhof bei Familie Schmitz. Schön ist es, wenn man sich immer wieder mit den gleichen Gästen zum Aufenthalt in Oberstaufen trifft. Ihre Arbeitskollegin und Freundin hat Gerlinde auch schon von Oberstaufen überzeugt. Ihre Freundin wusste damals noch nicht, auf was sie sich da einlässt - erzählt sie, aber seither kommt sie jedes Jahr wieder mit, weil die Kur so gut tut. Vielen Dank auch Ihnen für Ihre Treue!

Gästeehrungen am 14. September in der Nagelfluhlounge

Heute dürfen wir uns bei Anita Kutscher für ihren 10. Aufenthalt bei uns in Oberstaufen bedanken. Sie ist im Allgäuer Hof untergebracht und fühlt sich dort sehr gut aufgehoben. 1982 hat Anita im Sanatorium Dr. Hesseln ihre erste Schrothkur (8 Wochen!) gemacht und im Verlauf dieser Jungbrunnenkur 12 kg abgenommen. Zur gleichen Zeit war auch Schauspieler Günther Strack dort zur Schrothkur und Anita hat ihn als einen sehr symphatischen Menschen in Erinnerung behalten. Frisch entschlankt hat sie nach diesem Kuraufenthalt dann ihren Mann in Aachen kennengelernt, mit dem sie seither schon einige Motorradtouren nach Oberstaufen unternommen hat. Begeistert war sie auch von der Reiskur, der sie sich beim "Pius" unterzogen hat, erzählt sie. Anita liebt es im Herbst zu kommen, denn man kann hier so schön wandern, schwärmt sie. Dem kann man nur zustimmen Frau Kutscher. Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch und wünschen Ihnen bis dahin alles Gute, und bleiben Sie gesund!

Gästeehrungen am 21. September in der Nagelfluhlounge

Roland & Gisela Martus - treue Schrothkurgäste im Kurheim Geissler in Zell durften wir heute zur Ehrung einladen. Schon zum 10. Male sind sie hier in Oberstaufen um die Schrothkur zu machen. Gisela hat Diabetes, und seit sie die Schrothkur macht, braucht sie keine Medikamente mehr zu sich nehmen. Das ist ein doch ein toller Erfolg! Schon zahlreiche Freunde und Bekannte haben Roland und Gisela nach Oberstaufen geworben. Und auch diese kommen mittlerweile schon zum wiederholten Male. Gibt es eine bessere Werbung als eine persönliche Empfehlungen? Nein. Das ist natürlich nicht nur der Schrothkur, sondern auch dem Gastgeber zu verdanken. Herzlichen Dank auch dafür liebe Familie Geissler!

Gästeehrung am 23. September im Haus des Gastes

Seit 40 Jahren kommt Familie Wänke aus Münster schon auf den Finkenhof ins Ried nach Weißach. Jedes Mal 700 km Anfahrt - da käme man schon halb um die Welt! Stattdessen aber doch lieber zu uns ins Allgäu. Ein Arbeitskollege hat Detlev Wänke damals von Oberstaufen vorgeschwärmt. Obwohl sie beim ersten Besuch nur noch ein Notzimmer bei Familie Fink bekamen, ist Familie Wänke doch immer wieder auf den Finkenhof zurückgekommen. Selbst die Eltern und Kinder hat Detlev bereits für die Ferien in Oberstaufen begeistern können. Es ist eben schön hier und für alle etwas dabei. Gerne kommt Detlev, jetzt auch mit seiner zweiten Ehefrau Elke zum Wandern - sogar die Tour über die Nagelfluhkette haben sie schon mehrmals bewältigt. Einer Schrothkur hat sich Detlev seiner ersten Frau zuliebe unterzogen und erzählt, dass er diese als sehr wohltuend empfunden hat. Er erinnert sich, dass dies im Winter war und wir damals ziemlich viel Schnee hatten. Hoffen wir mal, dass auch dieser Winter wieder schneereich wird! Ihnen liebe Familie Wänke - nochmals herzlichen Dank für Ihre Treue, bis bald und bleiben Sie gesund!

Die Ehrungen

©Oberstaufen Tourismus Marketing
© Oberstaufen Tourismus Marketing
©Oberstaufen Tourismus

Das könnte Dich auch interessieren

Blick zum Rindalphorn

Gästeehrungen im August 2020

Mehr erfahren ©Oberstaufen Tourismus Marketing
IMG 0263

Gästeehrungen im Juli 2020

Mehr erfahren
Blumenwiese KonstanzerTal

Gästeehrungen im Juni 2020

Mehr erfahren
Blick auf den Hochgrat

Gästeehrungen im März 2020

Mehr erfahren
→ Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachricht versenden

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.