Blühender Löwenzahn & die beschneite Nagelfluhkette

Vital mit den Kräutern aus der Allgäuer Natur: Sirup aus Löwenzahn selbst machen

Honig selbstgemacht!

am 16.05.2022 von Lina-Theresa Ploog

Löwenzahn ist ein wahrer Alleskönner auf den Allgäuer Wiesen. Mit seinen gelben Blüten erhellt er im Frühling die Natur rund um Oberstaufen. Auch für unsere Gesundheit und Vitalität ist die Pflanze im Einsatz.

Löwenzahn enthält eine Menge Bitterstoffe und Kalium. Deshalb wirkt Löwenzahn verdauungsfördernd, harntreibend und verbessert den Gallenfluss. Löwenzahn kann nicht nur als Tee oder Salatbeilage verwendet werden, sondern auch zur eigenen Herstellung von Honig bzw. Sirup. Der Sirup beinhaltet dadurch keine tierischen Zusätze und ist somit rein pflanzlich.

Rezept Löwenzahnhonig:

Für 200g Sirup benötigen Sie etwa 1kg Löwenzahn, 1 Liter Wasser, 1kg Zucker und eine halbe Zitrone.

  • Geben Sie die Blüten und das Wasser zusammen in einen großen Topf. Wer mag kann das Gemisch schon vorher etwa 2 Stunden ziehen lassen.
  • Als nächstes das Ganze für 20 Minuten leicht köcheln lassen, mit einem Tuch abdecken und in den Kühlschrank stellen.
  • Über Nacht ziehen lassen und am nächsten Tag die Blüten herausfiltern.
  • Jetzt zu dem Löwenzahnwasser die Zitrone, ein wenig Zitronenschale und den Zucker geben.
  • Im nächsten Schritt das Gemisch wieder erhitzen. Und zwar so lange bis sich Fäden bilden.
  • Zum Schluss einen kleinen Tropfen auf einem Teller abkühlen lassen, um die Konsistenz zu prüfen und dann in saubere Gläser abfüllen.

 

Wichtig: Den Sirup luftdicht verschließen sowie trocken und dunkel lagern. Dadurch wird eine längere Haltbarkeit gewährt.

© Oberstaufen Tourismus
© Oberstaufen Tourismus

Vitalität aus der Natur

Vital in Oberstaufen

Vitalität & gesundes Leben

Mehr erfahren
Suppengrün

Gemüsebrühe

Mehr erfahren © pixabay | Fotografin: monika1607
→ Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachricht versenden

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.