Entspannung ist ein wichtiger Bestandteil einer Schrothkur

Fragen & Antworten zur Schrothkur

Häufig gestellte Fragen - immer die selben Antworten. Wir haben hier die wichtigsten Fragen und Antworten zur Schrothkur gesammelt. Deine Frage ist nicht dabei? Schreibe uns!

Kann ich eine Schrothkur auch zu Hause durchführen?

Nein, die genaue Durchführung der Kur verlangt speziell ausgebildete Mitarbeiter, beispielsweise für die Packungen oder die Diät. Zudem sollte die ärztliche Versorgung gewährleistet sein (Kurarzt), um den bestmöglichen gesundheitlichen Erfolg zu erzielen.

Soll ich vor einer Schrothkur zum Arzt gehen?

Ja, das ist empfehlenswert, um zu sehen, ob man die Kur in der üblichen oder einer abgewandelten Form (etwa ohne Alkohol) durchführen sollte. Mitgebrachte Befunde (Laboruntersuchungen etc.) sind hilfreich und erleichtern die Zusammenstellung eines individuellen Kurplans. Während der Kur an sich besteht Arztpflicht, sprich ohne Betreuung von einem anerkannten Kurarzt vor Ort darf die Schrothkur nicht durchgeführt werden

Wie oft soll ich die Kur machen?

Auch hier kommt es auf den Gesundheitszustand des Einzelnen an. Bei Vorliegen von Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes mellitus Typ II, Fettstoffwechselstörung und Übergewicht ist eine jährliche Wiederholung sicherlich sinnvoll. Grundsätzlich ist es zu empfehlen seinen Körper einmal im Jahr gründlich zu entgiften.

Wie lange soll die Kur dauern?

Je nachdem, wie viel Zeit man erübrigen kann, mindestens zwei, besser drei Wochen. In der ersten Woche werden nämlich vor allem Wasser, körpereigenes Eiweiß und Kohlenhydrate abgegeben, während Fett so gut wie noch gar nicht abgebaut wird. Auch die Stoffwechselumstellung findet erst am sechsten oder siebten Tag statt. Eine einwöchige Schrothkur gibt also lediglich die Möglichkeit, die Kur kennen zu lernen. Medizinisch gesehen kommt der volle Effekt der Schrothkur jedoch erst nach ca. 3 Wochen zum Tragen.

Warum Trockentage, wenn man doch täglich 2 l trinken soll?

An den Trockentagen wird ein unspezifischer Reiz gesetzt, um die Ordnungs – und Selbstheilungskräfte im Organismus zu wecken. Die Gewebsdrainage und damit die Ausscheidung von Stoffwechselschlacken und körperfremder Substanzen wird gefördert. Dein Kurarzt bestimmt ob Du den Trockentag durchführen kannst oder ob Du vermehrt Flüssigkeit zu Dir nehmen musst.

Kann ich das Vitamin A in der Karotte aufnehmen obwohl ich kein Fett bekomme?

Fettlösliche Vitamine wie Vit. A, D, E und K können im Rahmen der Schrothkur nicht ausreichend aufgenommen werden, da kein Fett verabreicht wird. Dies ist für die begrenzte Dauer der Kur jedoch mit keinerlei Nachteilen verbunden, da der Körper über ausreichende Reserven verfügt.

Kann ich statt der Packung in die Sauna?

Bei der Sauna reagiert der Körper auf die von außen zugeführte Wärme. Dies geschieht in wesentlich kürzerer Zeit und mit deutlich höheren Temperaturen. In der Packung wird die Wärme aktiv vom Körper selbst gebildet und belebt für einen längeren Zeitraum erhalten. Die Packung ist also wesentlich effektiver als die Sauna.

Wie oft muss ich Stuhlgang haben?

4 – 5 Tage ohne Stuhlgang können bei Beschwerdefreiheit normal sein. Durch die geringe Nahrungszufuhr braucht es einige Tage mehr bis der Darm gefüllt ist und genügend Reiz auf die Darmmotorik ausgeübt wird.

Darf ich in der Kur Kaffee trinken?

Kaffee zählt zu den Genussgiften, auf die während der Kur ganz bewusst verzichtet werden sollte. Bei Problemen wegen eines zu niedrigen Blutdrucks hat sich Schwarztee mit einem Kaffeelöffel Honig bestens bewährt.

Kann der Eiweißmangel während der Diät ein Problem darstellen?

Während der Schrothkur erhält der Körper lediglich ca. 15 g pflanzliches Eiweiß. Der normale Bedarf liegt bei ca. 50 bis 70 g Eiweiß pro Tag. Ein durchschnittlicher Eiweißverlust von ca. 35 g pro Tag über den begrenzten Zeitraum einer Schrothkur ist für den Organismus völlig ungefährlich.

Wie viel Sport während der Kur ist erlaubt?

Da der Trockentag einen Ruhetag darstellt, sollte man sich an diesem Tag mit körperlicher Aktivität zurückhalten. Der Körper benötigt diese Ruhe dringend zur Regeneration. An diesen Tagen werden Entspannungstechniken wie Autogenes Training, Yoga, Meditation und Qi Gong empfohlen. An den Trinktagen kann je nach Trainingszustand z.B. Wandern, Nordic Walking, Skilanglauf, Golf oder auch Tennis (bevorzugt Doppel) ausgeübt werden.

keine Kommentare vorhanden.
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
2 + 3 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
2 + 3 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99