Schroth`sche Kost
Du bist hier:
Schrothkur für Diabetiker

Schrothkur für Diabetiker verhilft zu mehr Lebensqualität

Wer die Diagnose „Diabetes mellitus Typ 2“ hört, weiß zunächst oft nicht, wie er damit umgehen soll. Am Anfang tut Diabetes nicht weh. Doch gerade dann sollte man schnell reagieren, um Schlimmeres zu vermeiden.

Zu viel Essen, zu wenig Bewegung, zu viel Bauchfett, Bluthochdruck – unser Wohlstandssyndrom begünstigt Stoffwechselstörungen wie Diabetes Typ 2. Genau da setzt das Naturheilverfahren nach Johann Schroth an und hilft, der „Zuckerkrankheit“ vorzubeugen und die Folgekrankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenversagen oder Erblindung zu verhindern.

Veröffentlichung der Pilotstudie der Hochschule Rheine
PDF Datei

Veröffentlichung der Pilotstudie der Hochschule Rheine

1,45 MB → Download

Studienergebnisse belegen die Wirksamkeit der Schrothkur bei Diabetikern

Eine Pilotstudie der Hochschule Rheine hat bewiesen, was Betroffene und Ärzte seit Jahren behaupten: eine Schrothkur in Oberstaufen kann die Folgen der Diabetes auf das menschliche Wohlbefinden deutlich mindern. Sogar die Reduzierung oder gar der Verzicht auf Medikamente und Insulin sind langfristig möglich. Diabetologen und Oberstaufener Schrothkurspezialisten haben aus diesem Grund die spezielle Schrothkur für Diabetiker aus dem Naturheilverfahren entwickelt. Diese ist besonders für Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2 zu empfehlen und wurde bereits bei vielen Zuckerkranken erfolgreich zur Behandlung eingesetzt. Durch eine rechtzeitige Umstellung des Lebensstils und mit der Wirkung der Schrothkur kannst Du jetzt schon in ein Leben mit mehr Lebensqualität starten.

99 Probanden beweisen: Schrothkur hilft bei Diabetes

Ergebnis Schrothkur-Diabetes-Studie der LMU München
PDF Datei

Ergebnis Schrothkur-Diabetes-Studie der LMU München

Kurzfassung der randomisierten Schrothkur-Diabetes-Studie - April 2017

924,51 kB → Download
Aufbauend zur Pilotstudie belegt eine randomisierte Studie die therapeutische Wirksamkeit einer dreiwöchigen Schrothkur im Vergleich zu einem dreiwöchigen diabetesgerechten Urlaub bei Menschen mit Diabetes mellitus-Typ-2. Die Studie wurde wissenschaftlich unterstützt durch den Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München und gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.

Stoffwechsel im Schwung

Ich habe fast 7 Kg abgenommen, seit mittlerweile 5 Wochen kein Insulin mehr gespritzt. Und auch sonst geht es mir besser und die Lebensqualität hat sich massiv verbessert. [...]Joachim · 1. April 2014

Durch die kalorienreduzierte, überwiegend basische, fett- und eiweißfreie „Schroth’sche Kost“, den Wechsel der täglichen Flüssigkeitszufuhr, von Wärme und Kälte, Bewegung und Ruhe entstehen bei der Schrothkur Reize, die dem Stoffwechsel auf die Sprünge helfen.

Die Schrothkur wirkt schon nach 14 Tagen wie eine Initialzündung auf den Stoffwechsel: Übergewicht wird reduziert, Rücken und Gelenke werden entlastet. Bewegung macht wieder Spaß, der Blutdruck sinkt, die Lebensfreude steigt. Besonders effizient ist die Kur nach Einschätzung der Diabetologen und Kurärzte allerdings in der dritten Woche: Da purzeln nicht nur weitere Pfunde, dann stellt sich auch der Organismus um. Die Werte für Blutzucker, Cholesterin, Blutfett und Leber verbessern sich. Stoffwechsel und Grundregulation funktionieren wieder, der Körper ist wieder belastbarer.

Der teilweise beachtliche Gewichtsverlust ist bei einer Schrothkur eigentlich „Nebensache“ – aber für Diabetiker ideal, um Antidiabetika, Insulin und blutdrucksenkende Mittel reduzieren zu können. Damit ist die Grundlage für eine nachhaltige Veränderung des Lebensstils gelegt.

Das Oberstaufener Diabetes-Konzept

Bei meiner ersten Schrothkur vor drei Jahren nahm ich in 3 Wochen über 9 Kilo ab. Ich musste kein Insulin mehr spritzen und komme jetzt einmal jährlich für 14 Tage zur Schrothkur. Mir geht es besser denn je.Karl-Heinz W. aus R. Mai 2018

Die Schrothkur für Diabetiker wurde speziell an die Bedürfnisse der Zuckerkrankheit, gemeinsam mit Ärzten und Wissenschaftlern, angepasst:

  • Berücksichtigt die Leitlinien und Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft DDG
  • Die Schroth’sche Kost richtet sich nach den besonderen Bedürfnissen von Diabetikern
  • Freie Arztwahl bei Pauschalangeboten der Diabetes-Gastgeber
  • Regelmäßige, kostenfreie Vorträge und Veranstaltungen für Diabetiker
  • Wöchentliche Sprechstunde bei Diabetesberaterin Brigitte Grassl

Weitere Informationen zum Oberstaufener Diabetes-Konzept

Hast Du Fragen zur Schrothkur für Diabetiker, zum genauen Ablauf oder zur genauen Wirkungsweise? Wir sind gerne unter der Telefonnummer +49 8386 9300 93 oder per Email für Dich da. Die ausführliche Broschüre Schrothkur für Diabetiker findest Du hier.


Alle 7 Kommentare zeigen
Christian Vogel › Guten Tag Ich habe seit 10 Jahren Typ 2. Metformin 1000 2x täglich sowie Victoza 1x1.8 taglich und Glimipirid Bisoporol usw schlagen nicht so an wie gewünscht . Dazu kommen noch Stress und viel Arbeit tägl.12 Std Schichtdienst im Sicherheitsdienst. Meine Frage besteht dahin ob die gesetzliche KK AOK die kosten für die Kur ünernimmt oder besser gesagt wie kann ich vorgehen damit ich ihr Angebot wahr nehmen kann. Vielen Dank MfG Christian Vogel
am 07.05.2018 ·
Ramona Kleemann
Ramona Kleemann › Hallo Christian, vielen Dank für Dein Kommentar. Es freut uns sehr, dass Du Interesse an der Schrothkur hast. Meine Kollegin Isabel Thum würde sich diesbezüglich gerne telefonisch bei Dir melden, da sich so alles besser erklären lässt. Kannst Du Ihr dazu Deine Kontaktdaten an isabel.thum@oberstaufen.de senden. Sie freut sich von Dir zu hören. Herzliche Grüße
am 07.05.2018
Antworten
Matthias Weimann › Nach vier Jahren Pause habe ich es mal wieder in Angriff genommen: Drei Wochen Schrothkur im Kronenhof. Dabei waren mir der neben dem erwarteten Gewichtsverlust die Auswirkungen im Kopf wichtiger: Wie gehe ich mit den Erfahrungen nach dem Ende der Schrothkur um? Dass mich Familie Aigner dabei auf den richtigen Weg gebracht hat, mag man am HbA1C ablesen: War er doch zu Beginn bei 9.8%, fiel er in den drei Wochen um 1.4% auf tolle 8.4%. Und in den folgenden zwei Wochen (wieder zuhause) um weitere 0.3% auf jetzt 8.1%. Geholfen hat hier nach Empfehlung von Dr. Glück auch der Freestyle LibreLink, der eine kontinuierliche Überwachung der Blutzuckerwerte ermöglicht.
am 02.04.2019 ·
Katharina Klawitter
Katharina Klawitter › Guten Morgen Matthias, vielen Dank für Deine nette Rückmeldung! Das klingt doch wirklich super, dass sich Deine Werte nach drei Wochen Schrothkur so spür- und nachweisbar verändert haben. Besonders Diabetiker mit mit Typ 2 können von der positiven Wirkung der Schrothkur profitieren, das wurde nicht nur zuletzt durch die Studie der LMU München bestätigt. Ich freue mich sehr, dass auch Kurarzt Dr. Glück eine nachhaltige Empfehlung für Dich parat hatte! Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und hoffe, dass Du bald wieder zur Schrothkur nach Oberstaufen kommst. Herzliche Grüße
am 02.04.2019
Antworten
Monika Aigner, Hotel Kronenhof › Lieber Matthias, das hört sich ja phantastisch an. Die geniale Verbesserung deiner Werte hat sich ja bereits während deiner Kur bei uns im Kronenhof angekündigt. Sicherlich hängt das hervorragende Ergebnis mit deiner großen Disziplin während deiner Schrothkur zusammen. Es freut mich natürlich sehr, dass unsere Ernährungsvorträge und Gespräche im Haus eine so nachhaltige Wirkung erzielt haben. Dies bestätigt uns um so mehr, in unserer Philosohie, dass ausschließlich die Original Schrothkur so eine sensationelle Verbesserung bringen kann. Ich habe sehr viele Diabetiker in unserem Haus betreut - auch im Rahmen der verschiedenen Diabetes-Studien in Oberstaufen. Deine HbA1c-Werte "toppen alles bisher dagewesene". Wir freuen uns auf ein Wiedersehen! :) Deine Familie Aigner, Kronenhof
am 05.04.2019 · Antworten
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
3 + 2 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
2 + 6 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99