Lebensfreude trotz Diabetes
Du bist hier:
Schrothkur wirkt

Schrothkur wirkt

Bei der Schrothkur wird der Körper gründlich entsäuert und entgiftet. Nachweislich wohnt ein ganzes Ärzteteam in unserem Körper, das sich um unsere Gesundheit kümmert. Doch aktivieren müssen wir es selbst! Mit etwas Selbstdisziplin, Willenskraft und der Hilfe vier Schroth'scher Regeln kann sich Dein Körper selbst heilen und Krankheiten vorbeugen.

Gut bei Diabetes

Was Gäste mit Typ-2-Diabetes und Ärzte oft berichtet haben, hat eine „Diabetes-Pilotstudie“ von Wissenschaftlern der Mathias Hochschule Rheine bestätigt: Nach einer zwei- bis dreiwöchigen Schrothkur für Diabetiker kann das Spritzen von Insulin oft vermieden oder die Einnahme von Medikamenten hinausgeschoben oder reduziert werden.

Die „Schrothkur für Diabetiker“ wurde von Diabetologen und Schrothkurspezialisten aus dem bewährten Naturheilverfahren abgeleitet. Sie ist auch für Menschen, die von Diabetes mellitus Typ 2 bedroht sind, sehr zu empfehlen: Durch die rechtzeitige Umstellung des Lebensstils und die Wirkung der Schrothkur auf den Stoffwechsel kann der Ausbruch der „Zuckerkrankheit“ verhindert werden.

Weitere Informationen zur Schrothkur für Diabetiker

Den Körper entgiften

Falsche Ess- und Trinkgewohnheiten, unregelmäßiges Essen und mangelnde Bewegung sind oft die Ursachen für einen übersäuerten Organismus. Schadstoffe, Stress und Sorgen können durchaus schwere und häufig auch chronische Erkrankungen auslösen. Fasten-Kuren sind seit jeher traditionelle Maßnahmen zur Erhaltung der Gesundheit und lassen nachweislich den Körper entgiften und entschlacken.

Eine regelmäßige Entgiftung des Körpers härtet ab, beugt Krankheiten vor und unterstützt die Genesung - die Gewichtsreduzierung während der Schrothkur ist dabei ein positiver Nebeneffekt. Die Entgiftung an sich dient zur präventivmedizinischen Therapie.

Die Schrothkur spricht als ganzheitliches Naturheilverfahren die Bedürfnisse einer anhaltenden Gesundheitserhaltung oder -wiederherstellung an, Energietiefs können überwunden werden und der Körper wird in wenigen Wochen gründlich entschlackt, entsäuert und entgiftet - ein richtiger Großputz also. Das wirkt sich auch entscheidend bei Gicht und Rheuma aus. Die Schrothkur ermöglicht ein schmerzfreies Leben - bei weit fortgeschrittenen Krankheitsstadien sogar bis zu 10 Monate ohne jegliche Medikamete. Wer regelmäßig schrothet verfällt somit langfristig nicht diesen Krankheitsbildern.

Abnehmen im Urlaub

Dauerhafte Gewichtsprobleme bleiben nicht ohne gesundheitliche Folgen: Diabetes, Bluthochdruck, Gelenkbeschwerden, ein erhöhtes Herzinfarkt- und Krebsrisiko und vieles mehr.

Die Schrothkur ist die ideale Fastenkur für Dich zum Abnehmen. Die Gewichtsabnahme ist ein wichtiger positiver Nebeneffekt Deines Gesundheitsurlaub in Oberstaufen. Der starke Gewichtsverlust, gerade in den ersten Tagen, motiviert das Gewicht weiter zu senken und dann langfristig zu halten. Durch die stark reduzierte Zahl an Kilokalorien pro Tag verkleinert sich der menschliche Magen automatisch. Nach der Kur ist das Hungergefühl längst nicht so intensiv und das Völlegefühl schneller erreicht. Zusätzlich steht bei vielen Kur-Gastgebern in Oberstaufen eine Ernährungsberatung zur Unterstützung auf dem Programm.

Auch ein großer Vorteil der Schroth'schen Diät ist die Salzlosigkeit der Speisen. Der Geschmackssinn wird innerhalb weniger Tage stark verbessert und so lassen sich auch nahezu salzlose Speisen genießen. Der intensive Geschmack frischer Kräuter ist Gewürz genug - fad wird das Essen damit auf keinen Fall.

Schrothkur hilft Dir durch die Wechseljahre

Bereits 2/3 aller Frauen haben während der Wechseljahre aufgrund des Östrogenmangels Beschwerden, wie z.B. Hitzewallungen und Schweißausbrüche. Über 50 Prozent der Frauen leiden zu Beginn der Menopause unter Bluthochdruck. Teilweise kommt es zur Gewichtszunahme. Die Wechseljahr-Beschwerden werden häufig mit künstlichen Hormonpräperaten behandelt. Die sogenannte Hormonersatztherapie ist umstritten, da sie bei bestimmten Krankheitsbildern nicht angewandt werden kann und z.B. die Thrombosegefahr erhöht.

Das Naturheilverfahren nach Johann Schroth ist eine natürliche Therapie gegen Wechseljahrsbeschwerden, da während der Kur die Östrogenproduktion angeregt wird. Der positive Effekt zeigt sich in erster Linie durch die Reduzierung der als sehr lästig empfundenen Hitzewallungen, die Ausschwemmung der vermehrt auftretenden Wassereinlagerungen, der Gewichtsreduktion und der Stimmungsaufhellung. Außerdem hilft die Kur den Bluthochdruck zu senken - und: Bei manchen Frauen kommt es durch die gesteigerte Hormonproduktion trotz Menopause zu erneut auftretenden Monatsblutungen - ein sichtbares Zeichen der Wirksamkeit. Durch die vermehrte Hormonproduktion fühlen sich viele Frauen in den Wechseljahren nach einer dreiwöchigen Schrothkur deutlich verjüngt, im Sinne einer gesteigerten Lebensfreude.

Burn-Out? Die Schrothkur hilft!

Immer wieder wird von Kurärzten beobachtet, wie genau diese Patienten hektisch zur ärztlichen Anfangsuntersuchung kommen und einen Blutdruck von 200 oder sogar mehr haben. Mit einem Koffer voll Arbeit im Gepäck treten sie die Kur an und beschreiben, dass sie sich von allem und jedem gestresst fühlen.

Bereits nach 2 Tagen Schrothkur wird in den meisten Fällen nur noch ein systolischer Blutdruck von 140 gemessen und die Gäste haben sich in ihrem Auftreten komplett gewandelt. Auf die Frage was denn der Arbeitskoffer macht, kommt: "Der steht gemütlich in der Ecke, ich habe mich einfach mal um meine Erholung gekümmert". Es hat sich ein verändertes Zeitgefühl eingestellt!

Durch neurobiologische Forschung und Psychologie untermauert, ist dieses Phänomen der "Schrothkur als Burn Out Syndrom Hilfe" leichter verständlich: Die Schrothkur verändert die Stoffwechsellage und entzieht dem Blut wesentlich den Insulin-Anteil. Gleichzeitig wird mehr Serotonin und Noradrenalin im Gehirn ausgeschüttet. Die Wirkung ist durchschlagend - es ergibt sich eine lockere Leichtigkeit und ein merklicher Abstand von "bohrenden" Verpflichtungen kommt auf.

Eine wunderbare Burn Out Therapie und -Prophylaxe ist es, die Freiheit zu entwickeln nicht alle Dinge für zu wichtig und eilig einzustufen und sich entspannt zurückzulehnen bevor man sie erledigt. Genau zu dieser Grundhaltung lädt die Schrothkur ein - ein wahrer Glücksbringer zur Burn Out Syndrom Behandlung!

Schrothkur bei Migräne

Nicht alle Kopfschmerzen sind eine Migräne - und doch ist es eine Volkskrankheit. Die Lebensqualität der Betroffenen kann erheblich eingeschränkt werden, sodass viele Migräne-Kranke fast täglich Schmerzmittel missbrauchen.

Migräne ist nicht heilbar, aber sie kann erfolgreich behandelt werden. Gerade die Schrothkur mit Ihrer wohltuenden und entlastenden Wirkung auf Körper und Seele bietet sich als einfache und wirkungsvolle Behandlungsform an.

In den ersten beiden Tagen der Kur nehmen die Migräne-Anfälle extrem zu - das deutlichste Zeichen, dass der Körper arbeitet und "sich was tut". Nach zwei bis drei Wochen Schrothkur ist die Zahl der Anfälle ungefähr halbiert und die Intensität der Schmerzen um ein vielfaches erträglicher. Eine Migräne Behandlung ist mit der Schrothkur also möglich.

Fasten im Urlaub

Was passiert genau bei dieser Fastenkur? Bei der Schrothkur wird eine kalorienreduzierte, überwiegend basische Kost ohne tierisches Eiweiß und Fett gereicht. Durch die geringe Nahrungsaufnahme greift der Körper während des Heilfastens auf seine Fett-Reserven zurück, verbrennt Schlacken und entgiftet den Körper nachhaltig. Dadurch wird das Immunsystem gestärkt und typischen Krankheitsbildern wie Rheuma, Antriebslosigkeit und Stoffwechselstörungen vorgebeugt.

Der Entgiftungsprozess wird neben der Gewichtsabnahme auch durch die drei weiteren Schroth´schen Säulen wirkungsvoll unterstützt. Besonders durch die morgendlichen Packungen werden Deine Stoffwechselprozesse zusätzlich beschleunigt und der Organismus kann die durch das Heilfasten abgebauten Schadstoffe über die Haut ausscheiden.

Beim Heilfasten sinkt Dein Blutdruck, das Herz und der Kreislauf werden entlastet und der Körper wird entwässert. Dein Körper schüttet bei längerem Fasten auch Endorphine aus, um die "Hungerphase" für Dich erträglicher zu machen - deshalb wird die Schrothkur von Ihren Anhängern auch gerne als "Glückskur" bezeichnet.

Schrothkur bei Bluthochdruck

Der ideale Blutdruck eines Menschen liegt bei 120/80. Wird bei mehreren Blutdruckmessungen ein Wert von über 140/90 gemessen, spricht man von Bluthochdruck. Risikofaktoren, die den Druck in den Gefäßen steigen lassen, sind beispielsweise Bewegungsmangel oder Übergewicht. Häufig ist Bluthochdruck mit Diabetes mellitus Typ II und hohen Blutfettwerten verbunden.

Folgen eines Bluthochdruckes können Herzerkrankungen, Herzinfarkt, Schlaganfall und Nierenerkrankungen sein. Eine Schrothkur wirkt dem nachhaltig entgegen. Durch die besondere Ernährung mit der Schroth´schen Diät, die aus einer basischen Schonkost - frei von Salz, tierischem Eiweiß und Fett besteht, entschlackt und entgiftet der Körper von innen und lässt die überschüssigen Pfunde von alleine purzeln. Die morgentlichen Wickel unterstützen den Entgiftungsprozess zusätzlich. Auch der Wechsel zwischen Ruhe und Bewegung hilft nachweislich, denn regelmäßiger Sport kann den Bluthochdruck senken - auf Dauer!

Da die Originale Schrothkur immer nur unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt wird, werden auch Anwendungen und Empfehlungen individuell auf die Belastbarkeit jedes einzelnen angepasst.

keine Kommentare vorhanden.
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
1 + 5 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
7 + 4 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99