Aussicht vom Hochgrat
Du bist hier:
Auf der Nagelfluhkette und dem Prodelzug

Auf der Nagelfluhkette und dem Prodelzug

Eine abwechslungs- sowie aussichtsreiche Tour erwartet Dich. Wir haben für dich eine traumhafte 2 Tagestour zusammengestellt.

Wegbeschreibung

Über den Wanderweg oder bequemer mit der nostalgischen Bahn gelangen wir in luftige Höhen. Auf den Hochgratgipfel ist es dann nicht mehr weit. Nun geht es über den Grat der Nagelfluhkette bis zum Stuiben, wo wir zur Alpe Gund (Tel. 08323/ 4921) absteigen. Nach einer deftigen Brotzeit schlafen wir hier wie die Murmeltiere.
Nach unserem Frühstück wandern wir hinauf zum Himmeleck und genießen die traumhafte Aussicht über die Berge und das Konstanzer Tal. Wir bleiben oben auf dem Kamm und gelangen über Klammen und Dennberg zum Prodel, wo wir zum Parkplatz der Hochgratbahn absteigen.

Interaktive Karte öffnen
Schwierigkeit: schwer     Länge: 30 km    Dauer: 2 Tage Höhenmeter: 1740 hm

KML  GPX  Routenplaner öffnen

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung

Übernachtungsmöglichkeiten auf der Tour

Es wurden keine passenden Treffer gefunden.

Bitte ändere den Filter oder setze ihn zurück, um alle Gastgeber anzuzeigen.


Filter zurücksetzen

Kurbeitrag

Der Kurbeitrag ist nicht in den Übernachtungspreisen enthalten.
Er beträgt pro Person und Übernachtung je nach Kurbezirk:

Kurbezirk I: Erwachsene 2,50 € Jugendliche* 1,25 €

Oberstaufen, Malas, Pfalzen und Stießberg

Kurbezirk II: Erwachsene 1,80 € Jugentliche* 0,90 €

Aach im Allgäu, Berg, Buflings, Eibele, Halden (Vorder- und Hinterhalden), Hinterreute, Hinterstaufen, Höfen, Hütten, Kalzhofen, Knechtenhofen, Konstanzer, Krebs, Lamprechts, Laufenegg (östlich der Bundesstraße 308), Osterdorf, Salmas, Saneberg, Sinswang, Schindelberg-Ort, Steibis, Steinebach, Thalkirchdorf, Vorderreute, Weißach, Wengen, Wiedemannsdorf (bis Schiebel), Willis, Zell

Kurbezirk III: Erwachsene 0,80 € Jugentliche* 0,40 €

alle übrigen Ortsteile

*Jugendliche: Jahrgang 2004 - 2013 vom 01.12.2018 bis 30.11.2019
(Frei: Jahrgang 2014 - 2019)

Oberstaufen PLUS

Mit Deiner Gästekarte Oberstaufen PLUS genießt Du viele Attraktionen in Oberstaufen - pro Übernachtung bei einem teilnehmenden Gastgeber kannst Du die Karte einen ganzen Tag lang einsetzen und täglich neu entscheiden, ob Du lieber den Wasser- und Saunaspaß des Erlebnisbad Aquaria oder eine unserer drei Bergbahnen nutzt. Zusätzlich jeden Tag nutzbar: Skilifte Sinswang, freie Fahrt mit dem Gästebus, freies Parken, Eisplatz, Eintritt ins Heimatmuseum und Ernährungsvortrag.

Oberstaufen PLUS Golf

Golfen ohne Greenfee auf 5 Plätzen mit insgesamt 94 Loch mit Oberstaufen PLUS GOLF auf folgenden Plätzen: Golfzentrum Oberstaufen, Golfclub Waldegg-Wiggensbach, Golfpark Schloßgut Lenzfried, Golfplatz Scheidegg und Golfplatz Memmingen. Zusätzlich gelten alle Leistungen der Oberstaufen PLUS Karte: Erlebnisbad Aquaria oder eine unserer drei Bergbahnen - Zusätzlich jeden Tag nutzbar: Skilifte Sinswang, freie Fahrt mit dem Gästebus, freies Parken, Eisplatz, Eintritt ins Heimatmuseum und Ernährungsvortrag.

Schrothkur

Vom Deutschen Schrothverband e.V. anerkannter Kurbetrieb, der das Naturheilverfahren nach Johann Schroth gemäß den Verbandsrichtlinien durch führt und somit den bestmöglichen Kurerfolg garantiert. Die Schrothkur ist ein ganzheitliches Naturheilverfahren, bei dem der Körper gründlich entsäuert und entgiftet wird. Durch die vier Säulen "Ernährung", "Trinkverordnung", "Schrothpackung" sowie "Ruhe & Bewegung" kommt der Stoffwechsel in Schwung.

Melly › Hallo, ist die Tour aktuell wie beschrieben begehbar? Wie lange dauert der Aufstieg von der Talstation der Hochgratbahn bis zum Hochgratgipfel. Und wie lange dauert die Tour am 2.ten Tag von der Alpe Gund über Himmeleck, Denneberg bis zur Talstation? Vielen Dank für eine Rückmeldung. Viele Grüße
am 06.06.2017 ·
Christian Fischer
Christian Fischer › Hallo Melly. Da hast Du dir ein sehr schöne Mehrtagestour ausgesucht. Die Tour ist grundsätzlich bereits schneefrei und mit gutem, knöchelhohem Schuhwerk gut begehbar. Die letzten Tage hat es jedoch sehr viel geregnet, somit sind die Wanderwege derzeit sehr nass und somit sehr rutschig. Ab Donnerstag soll es aber wieder sonnig und warm werden. Der Aufstieg von der Talstation Hochgratbahn bis zum Gipfel dauert ca. 2,5 Stunden bei rund 1000 Höhenmeter. Am 2. Tag benötigst du sicherlich ab der Alpe Gund über Himmeleck und Denneberg bis zur Talstation vom Hochgrat nochmals gute 6-7 Stunden. Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Tour!
am 06.06.2017
Melly › Dankeschön. Kannst du mir noch bitte sagen wie lange wir vom Hochgrat bis zur Alpe brauchen? :) Danke!
am 06.06.2017
Christian Fischer
Christian Fischer › Sehr gerne Melly. Von der Bergstation Hochgrat über Rindalphorn und dem Stuiben bis zur Gund Alpe benötigst Du ca. 4,5 - 5 Stunden.
am 06.06.2017
Antworten
Ellen › Hallo, gibt es eine Möglichkeit, die lange Etappe von der Alpe bis zur Talstation etwas abzukürzen? Und gibt es außerdem eine schöne (und nicht asphaltierte) Aufstiegsmöglichkeit auf den Hochgrat? Danke :)
am 17.07.2019 ·
Katharina Klawitter
Katharina Klawitter › Grüß Dich Ellen, vielen Dank für Deine Nachrichte. Verstehe ich Deine Anfrage richtig, dass es Dir lediglich um den Auf- und Abstieg zum Hochgrat geht? Wenn ja dann empfehle ich Dir den Hochgrat-Aufstieg, welcher auf einem Alpweg und teilweise durch Weidegelände führt. Oben angekommen hast Du nun mehrere Möglichkeiten wie Du - natürlich nach dem du die tolle Aussicht erst einmal ausgiebig genossen hast :-) - wieder hinab kommst: mit dem Premiumwanderweg “Luftiger Grat” (du kannst hier klassisch bis zur Imbergbahn laufen oder ansonsten an der ABzweigung nicht weiter Richtung Imberg sondern hinab zur Talstation Hochgratbahn laufen) oder ansonsten auch die Tour über Brunnenau”. Auf jeden Fall solltest Du dran denken entsprechende Wanderausrüstung, sowie knöchelhohes Wanderschuhwerk mit einer guten Profilsohle dabei zu haben. Ebenso sind Tritt- und Schwindelsicherheit beim ausgiebigen Wandern im Hochgrat-Gebiet unbedingt erforderlich. Weitere schwere Wandertouren” sind auch auf unserer Website aufgeführt. Ich wünsche Dir eine tolle Wanderung und viele tolle Eindrücke. Herzliche Grüße
am 18.07.2019
Ellen › Hallo, super, danke für die ausführliche Antwort! Da würde ich doch gerne den vorgeschlagenen Hochgrat-Aufstieg nutzen und dann im Staufner Huas übernachten und am nächsten Tag zur Alpe Gund laufen. Kann man nach einer Übernachtung auf der Alpe Gund theoretisch wieder irgendwie sinnvoll die Runde beschließen, um zum Auto an der Talstation des Hochgrats zu gelangen? Danke vielmals :)
am 25.07.2019
Ramona Kleemann
Ramona Kleemann › Hallo Ellen, nach einer Übernachtung auf der Alpe Gund würde ich Dir empfehlen zurück über das Ehrenschwanger Tal nach Oberstaufen zur Hochgrat Talstation zu wandern. Du kannst hier entweder über die Mittelberg-Alpe oder schon vorher über den Schupperköpfl zurück wandern. Gerne kannst Du uns auch einfach unter Tel. 08386 93000 anrufen, dann können wir Dir die Tour noch etwas genauer erklären. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Wandern. Sonnige Grüße
am 26.07.2019
Antworten
Angelika › Hallo Zusammen, gibt es eine realistische Variante die Tour in 2 Tagen (mit nur einer Übernachtung) von der anderen Seite zu starten und im Staufner Haus zu übernachten? Gut wäre, wenn die Etappe am 2.Tag etwas kürzer wäre... Viele Grüße
am 19.09.2019 ·
Katharina Klawitter
Katharina Klawitter › Servus Angelika, besten Dank für Deine Rückmeldung. Natürlich kannst Du die Tour "von hinten" beginnen und andersrum beginnen. Das ist jedem selbst überlassen. Für die Abkürzungen macht es Sinn, wenn Du Dich einmal telefonisch bei uns meldest - persönlich ist "schneller geschwätzt" als jetzt lang per Kommentar zu erklären. Bei einem persönlichen Telefonat lässt sich schnell erkennen, ob Du Dich auskennst oder eher weniger, dementsprechend kann die Empfehlung dann abgegeben werden. Herzliche Grüße aus Oberstaufen.
am 20.09.2019
Antworten
Arno › Hallo, die Wanderung, beginnend an der Talstation der Bergbahn, würde also am ersten Tag (Übernachtung Alpe Gund) ca. 7,5 Stunden andauern - gibt es unterwegs neben dem Staufner Haus eine weitere Einkehrmöglichkeit ? - und am zweiten Tag nochmals 6-7 Stunden. Gibt es eine Busverbindung von Oberstaufen zur Seilbahntalstation? Danke im Vorhinein! Gruß Arno
am 03.11.2019 ·
Katharina Klawitter
Katharina Klawitter › Hallo Arno, also auf dem Weg vom Hochgrat Richtung Mittag auf der Nagelfluhkette gibt es keinerlei Einkehrmöglichkeiten, hier solltest Du an ausreichend Verpflegung denken. Für den Rückweg von der Alpe Gund zurück nach Oberstaufen gibt es ebenfalls keine Einkehrmöglichkeiten auf direktem Weg, so ist es auch in der Karte eingezeichnet. Du könntest die Tour natürlich auch etwas abändern und zum Beispiel so wandern, dass Du beispielsweise im Kemptener Naturfreundehaus übernachtest und dann Richtung Alpsee Bergwelt (Ratholz) | Alpe Kuhschwand | Moos Alpe bis zum Hündle wanderst und von dort dann zurück zum Hochgrat, da hättest Du einige Einkehrmöglichkeiten. Herzliche Grüße
am 04.11.2019
Antworten
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
7 + 1 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
6 + 1 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99