Blumenwiese Imberggebiet © Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
Du bist hier:
Pflanzen und Tiere im Allgäu

Pflanzen und Tiere im Allgäu

Lust, die Flora und Fauna des Allgäus zu entdecken? Wanderführer Theo nimmt Dich mit in die Wiesen und Wälder Oberstaufens. Zwischen weichen Hügeln, der Nagelfluhkette und den Appenzeller Alpen lassen sich die großen und kleinen Kunstwerke der Natur entdecken.

Typische Allgäuer Landschaft

Ein Urlaub im Allgäu öffnet die Augen für die vielfältige Pflanzenwelt.
Ein Urlaub im Allgäu öffnet die Augen für die vielfältige Pflanzenwelt.
Oberstaufens Landschaft ist typisch für das Allgäu: Die schmalen Wege schlängeln sich gemütlich zwischen den grasbewachsenen Hügeln hindurch. Zwischen dem Auf und Ab erhaschst Du immer wieder einen Blick auf die schneebedeckten Appenzeller Berge: Mit seinen 2500 Metern schaut der Säntis weit über die schweizerisch-deutsche Grenze hinweg. Die Berge der Nagelfluhkette schieben sich vor den Riesen und lassen Dein Auge im tiefen Grün der Allgäuer Wälder ruhen. Mit den frischen Bergseen und der rauschenden Weißach beheimatet das lebendige Oberstaufen im Allgäu die unterschiedlichsten Pflanzen.

Vielfalt im Allgäu: Pflanzen und Tiere

Wo sich Fuchs und Hase rund um Oberstaufen gute Nacht sagen, da möchte auch der Rothirsch ein Wörtchen mitreden. Zahlreiche Berg-, Wald- und Wiesentiere finden in der großflächigen Natur des Allgäus ein Zuhause. Wanderführer Theo zeigt Dir die Luftbewohner: Seltene Schmetterlinge flattern hier im Wind – denn im Allgäu gedeihen besondere Pflanzen, die den Luftkünstlern als Wirte dienen. Auch Kümmel, Johanniskraut oder Wilde Möhre erspäht Theos geübter Blick an jeder Ecke. Unter der Lupe entdeckst Du jede Pflanze als Kunstwerk für sich: Seidig-metallisch schimmern die lila Blütenblätter des Ruprechtskraut in der Allgäu-Sonne, das gut bekannte Gänseblümchen überrascht mit zahlreichen Blüten innerhalb seiner Blüte.

Allgäu-Pflanzen gut genutzt

Die Oberstaufener wissen ihre Natur zu schätzen und zu nutzen: Schon vor der Milchwirtschaft bauten die Oberstaufener Flachs auf ihren Wiesen an. Heute grasen ihre braunen Milchkühe die saftigen Allgäu-Pflanzen auf den weiten Bergwiesen ab. Beim Frühstück genießt Du die frische Kuhmilch, am Abend entspannst Du im Heubad – vielleicht mit einem Gläschen Blutwurz-Likör? Diese Oberstaufener Spezialität wird aus einer heimischen Pflanzen im Allgäu hergestellt: Theo zeigt die Blutwurz, schneidet aus dem japanischen Knöterich kurzerhand eine Flöte zurecht oder zwirbelt eine stabile Schnur aus Brennnessel-Fasern. So dient die Natur jedem Wanderer, der sie zu nutzen weiß.

Anmelden?
keine Kommentare vorhanden.
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
2 + 4 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
Email:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
8 + 6 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
Email:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99