Kabinenbahn am Hochgrat © Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
Du bist hier:
Nagelfluh-Gratwanderung

Nagelfluh-Gratwanderung

Reizvoller, jedoch teilweise sehr anspruchsvoller Gratwanderpfad mit durchaus nicht gefahrfreien Teilabschnitten. Einkehrmöglichkeiten nur an den Ausgangspunkten vorhanden.

Auffahrt mit der Bergbahn. Für bergerfahrene Wanderer, nach Osten zum Mittagberg und Abstieg mit der Mittagbahn. Die Tour bietet auf der gesamten Länge einen Blick auf das traumhafte Bergpanorama von der Zugspitze über die Allgäuer- und Vorarlberger Alpen bis zu Säntis und Altmann in der Ostschweiz.

Hochgratbahn und Mittagbahn bieten Dir für diese Wanderung eine günstige Gemeinschaftskarte an.

Parkmöglichkeit:
Parkplätze am Bahnhof oder an der Hochgratbahn Talstation

Ausgangspunkt:
Hochgratbahn Bergstation

Interaktive Karte öffnen
Schwierigkeit: schwer     Länge: 13.7 km     Dauer: 420 min

KML  GPX  Routenplaner öffnen

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung


Alle 23 Kommentare zeigen
Michael › Hallo, würdet ihr die Wanderung am Samstag, den 29.07.2017 empfehlen oder wegen der Wettervorhersage eher abraten? Viele Grüße Michael
am 28.07.2017 ·
Christian Fischer
Christian Fischer › Hallo Michael, Danke für deine Anfrage. Morgen am Samstag meldet der Wetterbericht bestes Wanderwetter! Gegen Abend kann es örtlich zu Gewittern kommen. Da es die letzten Tage ständig geregnet hat, musst du auf jeden Fall mit rutschigen Verhältnissen auf dem Weg rechnen! Ich wünsche Dir viel Spaß auf der Tour!
am 28.07.2017
Antworten
Erika Cabanis › Wer mit dem ersten Bus zur Talstation Hochgrat fährt, um die ganze Tour Hochgrat-Mittag (7Std) zu gehen, schafft es nur, wenn er sehr schnell unterwegs ist, denn die letzte Gondel vom Mittag nach Immenstadt fährt um 17h. Ich schaffte es nicht! Prekäre Situation.
am 10.08.2017 ·
Ramona Kleemann
Ramona Kleemann › Hallo Erika! Wir hoffen Du hattest dennoch eine schöne Tagestour und wünschen Dir noch einen schönen Abend! Herzliche Grüße aus Oberstaufen
am 10.08.2017
Antworten
Andreas › Hallo! Vom 31.08. bis 02.08. wollen wir mit unserer Truppe (8 Mann mit Bergerfahrung) von der Talstation der Hochgratbahn über die Falkenhütte zum Staufner Haus (1. Tag.). Am zweiten Tag soll's über den Grat bis zur Alpe Gund gehen. Zum Abschluss am dritten Tag wieder hoch auf den Grat und über den Mittagberg nach Immenstadt. Jetzt ist die Wetterprognose nicht all zu positiv. Ist es überhaupt ratsam, bei Regen die beschriebene Überschreitung anzutreten?
am 29.08.2017 ·
Ramona Kleemann
Ramona Kleemann › Hallo Andreas! Ihr habt ja wirklich eine schöne Mehrtagestour vor Euch. Leider scheint das Wetter zu Eurem geplanten Zeitpunkt wirklich nicht auf Eurer Seite zu sein. Wenn es stark regnet, sind die Wege dementsprechend rutschig und Ihr solltet auf jeden Fall eine gewisse Bergerfahrung mitbringen. Falls Ihr die Tour macht, wünsche ich Euch dennoch viel Spaß dabei. Viele Grüße aus Oberstaufen
am 29.08.2017
Antworten
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
1 + 3 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
5 + 1 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99