Kabinenbahn am Hochgrat
Du bist hier:
Nagelfluh-Gratwanderung

Nagelfluh-Gratwanderung

Reizvoller, jedoch teilweise sehr anspruchsvoller Gratwanderpfad mit durchaus nicht gefahrfreien Teilabschnitten. Einkehrmöglichkeiten nur an den Ausgangspunkten vorhanden.

Auffahrt mit der Bergbahn. Für bergerfahrene Wanderer, nach Osten zum Mittagberg und Abstieg mit der Mittagbahn. Die Tour bietet auf der gesamten Länge einen Blick auf das traumhafte Bergpanorama von der Zugspitze über die Allgäuer- und Vorarlberger Alpen bis zu Säntis und Altmann in der Ostschweiz.

Hochgratbahn und Mittagbahn bieten Dir für diese Wanderung eine günstige Gemeinschaftskarte an.

Parkmöglichkeit:
Parkplätze am Bahnhof oder an der Hochgratbahn Talstation

Ausgangspunkt:
Hochgratbahn Bergstation

Interaktive Karte öffnen
Schwierigkeit: schwer     Länge: 13.7 km     Dauer: 420 min Höhenmeter: 750 hm

KML  GPX  Routenplaner öffnen

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung


Alle 28 Kommentare zeigen
Jens › Hallo Ramona, du warst die letzten Jahre immer sehr hilfreich hier :) Ist die Nagelfluhkette aktuell bzw in 1-2 Wochen machbar oder liegt noch zu viel Schnee? Von der Wegkam der Hochgratbahn werde ich nicht wirklich schlau. Danke und Gruß!
am 25.04.2019 ·
Ramona Kleemann
Ramona Kleemann › Hallo Jens! Zurzeit liegt wirklich noch zu viel Schnee auf den Bergen und das beschreiten der Nagelfluhkette ist zu gefährlich. Die nächsten Tage soll es wieder kälter werden und in den höheren Lagen wird es vermutlich nochmal schneien, daher ist es schwer zu sagen, ob die Wanderung dann schon möglich sein wird. Erfahrungsgemäß ist die Gratwanderung nicht vor Mitte/Ende Mai möglich und vorher empfehlen wir diese auch nicht. Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag. Liebe Grüße aus Oberstaufen.
am 25.04.2019
Antworten
Klaus Ewel › Wir möchten dieses Jahr auch die Tour über die Nagelfluhkette machen. Allerdings in 2 oder 3 Tagen mit Biwak. Gibt es geeignete Plätze und vor allem, gibt es Möglichkeiten zur Wasserversorgung? Viele Grüße
am 26.04.2019 ·
Ramona Kleemann
Ramona Kleemann › Hallo Klaus! Da die Nagelfluhkette, wie es der Name schon verrät, Teil des Naturpark Nagelfluhkette ist, ist das biwakieren während dieser Wanderung bzw. auf dieser Strecke im Naturpark nicht erlaubt. Während der Nagelfluhüberschreitung gibt es keinerlei Einkehrmöglichkeit, bzw. Wasserversorgung direkt entlang des Grates. Hierzu ist jeweils ein Abstieg z.B. zum Staufner Haus, Falken-Hütte oder Alpe Gund notwendig. Hier findest Du übrigens Tourenvorschläge für Mehrtagestouren. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße aus Oberstaufen
am 26.04.2019
Antworten
Franzi › Ich möchte in 2 Wochen gerne die Tour vom Hochgrat zum Mittag machen. Ist das dann schon möglich oder sollte man lieber noch warten? Liebe Grüße
am 17.05.2019 ·
Katharina Klawitter
Katharina Klawitter › Guten Morgen Franzi, vielen Dank für Deine Nachricht. Schön, dass Du die Nagelfluhkette bewandern möchtest. Aktuell sind die Gipfel noch schneebedeckt und eine Überquerung ist daher nicht empfehlenswert. Wie es in zwei Wochen aussieht kann ich zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht abschätzen. Am besten rufst Du wenige Tage vorher nochmal bei uns bzw. der Hochgrat- und Mittagbahn an. Liebe Grüße und bis bald.
am 18.05.2019
Antworten
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
8 + 3 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
2 + 3 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99