Rodeln im Allgäu
Du bist hier:
Rodeln

Rodeln bei Tag und Nacht

Mit oder ohne Jägertee – beim Rodeln am Imberg und Hochgrat geht’s zur Sache! Knirschender Schnee in abenteuerlichen Kurven, steile Abfahrten und ein atemberaubendes Tempo sind ein Riesenspaß für alle, die im Schnee mal so richtig in Fahrt kommen wollen.

Rodeln mit der Familie am Imberg

Rodelspaß für die ganze Familie verspricht die Rodelbahn am Imberg. Mit der Imbergbahn geht es auf 1225 Meter Höhe. Die Fahrt ist mit Oberstaufen PLUS kostenlos. Bei Sport Hauber kann man sich an der Talstation einen passenden Schlitten zum Rodeln ausleihen.

Nächtlicher Rodelspaß

Ein besonderer Nervenkitzel erwartet Euch beim nächtlichen Rodeln mit Abendbeleuchtung am Imberg. Dafür hat die Rodelbahn dort am Samstagabend besonders lange geöffnet. Wem das Rodeln Appetit gemacht hat, sollte sich die zünftigen Allgäuer Kässpatzen im Imberghaus nicht entgehen lassen. Der Gasthof liegt direkt an der Rodelstrecke.

Das Abendrodeln am Imberg findet im Winter bei geeigneter Witterung jeden Samstag von 18:00 bis 21:00 statt. Bitte informiere Dich hier nochmals kurzfristig, ob die Veranstaltung auch wirklich stattfindet!

Wildes Vergnügen am Hochgrat - 5km lange Rodelbahn mit Rodelverleih

Wer meint, Schlittenfahren sei nur etwas für Kinder, wird beim nächtlichen Rodeln in Oberstaufen eines Besseren belehrt. Denn die Schlittenabfahrt am Hochgrat hat es in sich: Die Unterlauchabfahrt garantiert fünf Kilometer rasantes Vergnügen. Von der Bergstation mit Gasthof in 1708 Metern Höhe aus führt die Abenteuerfahrt in einem weiten Bogen zur Talstation auf 856 Meter – vorbei am Staufner Haus, der Oberen und der Unteren Lauchalpe. Rodelverleih an der Hochgratbahn! Rodelabende finden meist an Vollmond statt und nur bei entsprechender Witterung. Geplante Vollmondfahrten 2018 sind: 02.01., 31.01., 02.03. & 31.03. Bitte informiere Dich nochmals kurzfristig, ob die Veranstaltung stattfindet. Weitere Info Du auf der Seite der Hochgratbahn.

Rodelvergnügen im Allgäu

© Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
© Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
© Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
© Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
© Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
© Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Alle 105 Kommentare zeigen
Nicole › Hallo, ich bin der Meinung das die Abfahrt nichts für Kinder ist, ich finde sie schon für Erwachsene ziemlich anspruchsvoll. Wir waren am Samstag den 24.02 dort und unsere fahrt hat mit der Bergwacht und dem Helikopterflug ins Immenstadter Klinikum geendet und einem üblen Schulterblatt Bruch mit mindestens 8 Wochen Arbeitsausfall. Die Bahn ist sehr Steil und zwar fast überall die Bahn ist sehr schmal und in den Kurven bis auf ein paar vereinzelte Netze keine Absicherung. In der Kurve wo der Unfall passiert ist war keine Absicherung und mein Partner ist 20 Meter den Abhang hinunter gestürzt mit mehreren Überschlägen Kopf voraus. Das hätte böse enden können Die steilen Abfahrten sind sehr oft wie eine Buckelpiste mit lauter wellen über die man darübergeknallt. Es ist so steil das es uns oft nicht möglich war zu bremsen und ich mich fallen lassen habe um irgendwie zum stehen zu kommen. Sehr viele Eltern sind mit Ihren Kinder gelaufen weil diese Angst hatten. Selbst Erwachsene haben gesagt diese Bahn sei viel zu heftig. Wir werden uns überlegen wie wir weiter vorgehen.
am 27.02.2018 ·
Ramona Kleemann
Ramona Kleemann › Hallo Nicole! Das Deinem Mann dieser Unfall passiert ist, tut uns wirklich schrecklich Leid. Wir werden Dein Kommentar selbstverständlich an unsere Bergbahnen weiterleiten und auf diesen Sachverhalt hinweisen. Auch wenn dieser Unfall passiert ist, hoffen wir Ihr hattet dennoch ein paar schöne Tage in Oberstaufen. Wir sind in Gedanken bei Deinem Mann und wünschen Ihm eine baldige Genesung. Herzliche Grüße
am 27.02.2018
Antworten
Nadine › Hallo, Kann mit einem Lift ganz nach oben geliftet werden um dann mit dem Schlitten wieder nach unten zu fahren oder muss hier der Schlitten nach oben zu Fuß gezogen werden? Danke und Liebe Grüße
am 05.03.2018 ·
Ramona Kleemann
Ramona Kleemann › Hallo Nadine. Sowohl bei der Rodelstrecke der Hochgratbahn, als auch bei der Imberg-Rodelstrecke kannst du mit den Gondeln bequem zum Gipfel fahren, um dann oben angekommen runterzurodeln. Wir wünschen Dir ganz viel Spaß beim Rodeln. Viele Grüße
am 05.03.2018
Antworten
Chris › Waren heute am Hochgrat mit unserem Junior rodeln. Niemals die Kids dort alleine fahren lassen, das geht ganz schon zur Sache. Ein Ski-Helm ist auch sehr empfehlenswert. Alles in allem fanden wir es richtig toll, bis auf die Matschstellen am Schluss durch die man sich kämpfen musste. Kompliment zu dieser tollen Rodelbahn !
am 27.03.2018 ·
Ramona Kleemann
Ramona Kleemann › Guten Morgen Chris! Wir müssen Dir Recht geben, die Rodelbahn am Hochgrat ist für Kinder alleine nicht empfehlenswert und ein Ski-Helm gehört zu einer guten Rodelausstatung dazu. Uns freut uns, dass Euch die Rodelstrecke gut gefallen hat! Herzliche Grüße
am 28.03.2018
Antworten
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
8 + 2 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
2 + 3 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99