Kräuter Oregano Dost © Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
Du bist hier:
Wildkräuter im Allgäu

Wildkräuter im Allgäu

Heilklima, Wellness, Gesundheit, eine abwechlsungsreiche Landschaft, blühende Bergwiesen – wenn alles so einzigartig zusammentrifft wie bei uns, ist es nur ein kleiner Schritt bis sich auch die Seele kuriert fühlt.

Heilkräuter im Allgäu:

Im Frühling schießen die Allgäuer Wildkräuter gerade zu aus dem Boden. An Wanderwegen kann man sie besonders gut finden: Sie sind wohltuend, schmecken gut und sind ein Frische-Kick für Deine Gesundheit.

Frische-Kick-Gesundheitswochen vom 11. März bis 09. April 2017:

Wir bieten Dir im Rahmen unserer Gesundheitswochen viele Vorträge, Kochkurse und geführte Wanderungen zu unseren heimischen Wildkräutern an:

  • Frühjahrsblumenwanderung mit Wanderführer Theo
  • Kräuter sammeln und köstliches zubereiten mit Beta Grath
  • Ayurvedischer Kochkurs
  • Die Welt der Kräuterküche nach Johann Schroth

→ Jetzt Programm zusammenstellen

Entschläunigungs-Tipps für Zuhause:

Eine Kräuter-Maske für Haut und Stimmung: Dazu 3 EL zerhackte Zitronenmelisse, 150 g Joghurt und 1 EL Honig vermischen, auf die Haut auftragen. Nach 15 Minuten mit lauwarmem Wasser abspülen.

Ein Detox-Drink ist gut für die Fettverbrennung und das Immunsystem: Einige Scheiben frischen Ingwer in ein Glas geben, mit heißem Wasser auffüllen und kurz ziehen lassen. Warm trinken.

Duft-Meditation: Aromen steuern unsere Gefühle und Empfindungen, das lässt sich gezielt zum Relaxen nutzen. Unser Tipp: Zünden Sie eine Vanille-, Sandelholz- oder Ingwer Duftkerze an, reiben Sie sich mit fruchtiger Granatapfel-Lotion ein und kuscheln Sie sich im Bademantel in Ihre Lieblingsecke. Augen schließen, tief einatmen und bei jedem Ausatmen den Stress wegpusten.

Jede Woche einen Entlastungstag einplanen: Die Pause genügt für den Organismus schon, um den Stoffwechsel anzuregen und so für Wellness von innen zu sorgen. Der "Heilfastentag daheim" ist einfach: Verzichten Sie einen Tag in der Woche auf Salz, Fett, tierisches Eiweiß, Genussgifte wie Kaffee und Zigarette. Stattdessen essen Sie hochwertiges, gedünstetes Gemüse. Zum Frühstück gibt es Tee und Zwieback mit Honig – ohne Butter. Mittags gibt es z. B. gedünstetes Gemüse mit Kräuterkartoffeln. Abends Tomaten-Reis mit Basilikum. Als Zwischenmahlzeit bietet sich Trockenobst an.

→ Jetzt Frische-Kick-Auszeit buchen

Hier stellen wir Dir Allgäuer Wildkräuter vor, die Du rund um Oberstaufen entdecken kannst:

Gemeiner Thymian oder Quendel (Thymus pulegioides)

Blüht von Juni bis Juli. Das ätherische Öl wirkt bei Magen- und Darmstörungen, Appetitmangel, Regelschmerzen. Tees und Bäder helfen gegen Husten, Lungen- und Atemwegserkrankungen.

Ruprechtskraut (Geranium robertanum)

Blüht von April bis Herbst. In der Volksheilkunde bei Zahnschmerzen, Prellungen, Fieber, Gicht, Nieren- und Lungenleiden, bei Nasenbluten, gegen Herpes und gegen Durchfall eingesetzt. Die zerriebenen Blätter sollen mit ihrem eigenartigen Geruch Mücken abwehren.

Dost/Oregano (Originum vulgare)

Gewürz- und Heilpflanze mit herbaromatischem Duft. Das Oregano-Öl wird in der Aromatherapie eingesetzt, innerlich als Tropfen bei Verdauungsbeschwerden und Erkrankungen der Atemwege. Dost wurde im Mittelalter als Hexenabwehrpflanze eingesetzt und wird heute vielerorts noch "zum Schutz vor bösen Mächten" in Brautsträuße eingebunden.

Echtes Johanniskraut (Hypericum perforatum)

Heute auch Kulturpflanze, hilft gegen depressive Verstimmungen. Johanniskrautöl wird zur Wund- und Schmerzbehandlung und gegen Gürtelrose eingesetzt.

Spitzwegerich (Plantago lanceolata)

Hilft gegen Husten, Heiserkeit und Erkältungen, äußerlich auch gegen entzündliche Veränderungen der Haut inkl. Neurodermitis. Sammeln von April bis August für Teeaufgüsse, Press-Säfte, Sirup oder Salate.

keine Kommentare vorhanden.
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
4 + 2 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
5 + 2 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99