Die Schroth'sche Packung ist eine der Schroth'schen Säulen © Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
Du bist hier:
Die vier Säulen einer Schrothkur

Die vier Säulen einer Schrothkur

Bei einer Fastenkur nach Johann Schroth erhält Dein Körper natürliche Reize in Form von Ernährung & Nahrungsenthaltung, Trinken & Nichttrinken, Wärme & Kälte und Bewegung & Ruhe. Diese Kombination aus den vier Schroth'schen Säulen bringen in Deinem Gesundheitsurlaub einen nachhaltigen Erfolg.

Säule "Schroth'sche Ernährung"

So lecker kann eine Fastenkur sein
So lecker kann eine Fastenkur sein
Viele vermuten hinter der Schrothkur eine "Körnerkur", doch weit gefehlt. Der Namen leitet sich von ihrem Begründer, Johann Schroth, ab und die Schrothdiät basiert auf den Jahrtausende alten Prinzipien des Heilfastens.

Die kalorienreduzierte Kost ist salzlos, frei von tierischen Eiweißen und Fetten und dabei so reizarm wie möglich, um den Verdauungsprozess unbelastet ablaufen zu lassen. Sie besteht überwiegend aus Gemüse und Obst, sowie Reis, Graußen, Grieß, getrockneten Pflaumen und Aprikosen, dazu gibt es meist etwas Kurgebäck. Gewürzt wird mit frischen Kräutern.

Auch wenn die ersten Tage etwas Disziplin erfordern, stellt sich der Körper schnell auf die veränderte Nahrungszufuhr ein. Das Hungergefühl verschwindet fast vollständig und Dein Körper verwendet seine Energie auf die Entschlackung und Entgiftung.

Die Schrothdiät darf aber nicht mit einer klassischen Diät verwechselt werden, sondern ist eine zeitlich begrenzte Fastenkur. Der Gewichtsverlust ist aber eine angenehme Begleiterscheinung, immerhin kannst Du während einer 2- bis 3-wöchigen Kur bis zu 10% Deines Körpergewichts verlieren.

Säule "Schroth'sche Packung"

In den frühen Morgenstunden wird jeder "Schrothler" von einer speziell ausgebildeten Schrothkur-Packerin mit einer Tasse heißen Kräutertee geweckt, um anschließend in feuchtkalte Tücher mit Wärmflaschen bestückt und in warme Packbetten gepackt zu werden.
Glücksgefühle in der Schrothpackung
Glücksgefühle in der Schrothpackung

Die Körperwärme und die Wärmflaschen sorgen für eine rasche Erwärmung in der Schrothpackung und nach kurzer Zeit fängst Du bereits Schwitzen an und die Wirkung der Packung setzt ein:

  • Anstieg der Körpertemperatur
  • Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte
  • Wachstumshemmung auf Bakterien und Förderung des Bakterienzerfalls
  • Schmerzlindernd & krampflösend
  • Beruhigend und ausgleichend auf die inneren Organe
  • Chronisch-entzündliche Veränderungen werden aktiviert und damit einer Resorption zugeführt
  • Die Haut wird trainiert, belebt und gekräftigt
  • Ausscheidung von Stoffwechselschlacken über die Haut

Auch wenn die Schrothpackung für Schrothkur-Neulinge ungewohnt erscheint, gewöhnt man sich nach wenigen Tagen daran und Du kannst den Entgiftungsprozess bewusst wahrnehmen. Vor allem beim "Nachruhen" wirst Du Dich leicht und sauber fühlen und in einen tiefen Schlaf versinken.

Säule "Schroth'sche Trinkverordnung"

Säule "Ruhe und Bewegung"

Anmelden?
keine Kommentare vorhanden.
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
1 + 5 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
Email:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
4 + 6 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
Email:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99