Bruder Klaus Kapelle bei Oberstaufen im Schnee

Mit Oberstaufen und der Schrothkur zur neuen Trinkroutine

Wasser ist Leben

Wasser ist unser Lebenselixier. Erfahren Sie hier im Februar, was uns das Wasser schenkt und warum während einer Schrothkur zwischen Trink- und Trockentagen gewechselt wird. Mit unseren Tipps entwickeln Sie eine völlig neue Trink-Routine.

Zum Programm

Wasser ist Leben - und flexibler Durstlöscher!

Highlights im Februar

Wasser als Lebenselixier

Wasser – flexibler und gesunder Durstlöscher

Mehr erfahren
Hedi Gmisch Rezept von Allgäuer Alpenwasser

Vital mit Allgäuer Alpenwasser

Mehr erfahren © Allgäuer Alpenwasser
Yoga in den Allgäuer Bergen

Veranstaltungen für Ihre Vitalität

Mehr erfahren
Mineralwasser mit Kräuter

Besser trinken mit der Schrothkur

Wechsel von Trink- und Trockentagen regt den Stoffwechsel an.

Während der Schrothkur ist die Flüssigkeitsaufnahme streng geregelt. Trink- und Trockentage wechseln sich während der Kur ab, mit dem Effekt der Gewebsdrainage, einer Entlastung des Bindegewebes: abgelagerte Stoffwechselprodukte, unter anderem Harnsäure, werden abtransportiert und ausgeschieden.

An Trinktagen wird zur morgendlichen Tasse Tee zusätzlich ein weiterer Liter Flüssigkeit getrunken. Je nach ärztlichem Rat ist auch der Kurwein erlaubt. An Trockentagen bleibt es bei einem Glas Orangensaft zum Abendessen. Die Trinkmengen werden vom Kurarzt individuell angepasst. Was bleibt, ist das deutliche Gefälle zwischen den beiden Tagen.

Neugierig? Jetzt Schrothkur buchen

Meine Motivation

ICH GÖNNE MEINEM KÖRPER AUSREICHEND WASSER

Für den normalen Alltag wird allgemein eine Trinkmenge von anderthalb bis zwei Liter empfohlen. So werden aufgenommene Schadstoffe schnell ausgespült und Sie bleiben körperlich leistungsfähig.

Mit unserem Trink-Tagebuch können Sie Ihren täglichen Flüssigkeitsbedarf abhaken und haben diesen immer im Blick:
Trink-Tagebuch downloaden

Vital mit Allgäuer Alpenwasser

Heimat, Berge und Natur, das macht das Allgäuer Alpenwasser so unverwechselbar. Aus den tiefen der Bergwelt von Oberstaufen gelangt natürliches Mineralwasser an die Oberfläche und in die Flaschen.

Alpenwasser mit dem Extra an Geschmack

Wasser ist der Quell des Lebens. Wem das reine Mineralwasser auf Dauer zu langweilig ist, kann auf natürlich Weise Geschmack beimischen. Nebenbei profitieren Sie noch von den gesundheitlichen Vorteilen der Früchte und Kräuter.

Bei den G´MISCH Rezepten trifft Allgäuer Alpenwasser auf Ingwer, Gurke, Zitrone und mehr. Probieren Sie es aus!

Freuen Sie sich jede Woche im Februar auf ein neues G´MISCH Rezept!

G´MISCH

Allgäuer Alpenwasser mit Basilikum und Ingwer

SCHORSCH GMISCH

Allgäuer Alpenwasser mit Ingwer und Zitronen

FREDL GMISCH

Hedi Gmisch Rezept von Allgäuer Alpenwasser

HEDI GMISCH

Wasser mit Zitronen und Erdbeeren

PRODEL GMISCH

 
 

Der erfrischende SCHORSCH

Ingwer trifft Basilikum
 

Auf ins Allgäu!

Unterkunft finden

Schon gewusst?

Aha!

Das Prinzip der Trink- und Trockentage ist aus einer Beobachtung des Gründervaters der Kur entstanden. Johann Schroth erkannte, dass erkrankte Tiere nicht nur das Fressen, sondern auch das Trinken einstellen. Ebenso bemerkte er, dass seine Pferde viel mehr Ausdauer bewiesen und weniger schwitzten, wenn er ihnen nur eine bestimmte Menge Flüssigkeit gab.

Kalender für unterwegs!

Vitale Momente für Ihr Handy! Laden Sie sich einfach den Hintergrund für Februar herunter und schon haben Sie das Kalenderbild immer dabei.

Download JPG
Download JPG

Mehr Vitalität

Heimatmuseum Strumpfar

Jubiläumskalender: Vital durch das Jahr

Mehr erfahren
Yoga in den Allgäuer Bergen

Vitale Veranstaltungen

Mehr erfahren
Vital in Oberstaufen

Vitalität & gesundes Leben

Mehr erfahren
Vitalität und Gesundheit in Oberstaufen

Schrothkur - das Original

Mehr erfahren

Newsletter anmelden

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
Anmelden

Aboservice Oberstaufen Magazin

Jetzt das Oberstaufen MAGAZIN gratis abonnieren und alle 4 Ausgaben direkt ins Haus geliefert bekommen.

→ Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachricht versenden

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.