Blick von Steibis Richtung Oberstaufen

Mountainbiken

Steibinger Genusstour | E-Bike geeignet

Die Tour führt durch mehrere Gemeindeweiler. Nach Umrundung der Buchenegger Wasserfälle geht es bei Schindelberg auf anspruchsvoller Abfahrt ins Tal und zurück zum Hündle. Diese Runde punktet durch viel Abwechslung und bietet herrliche Ausblicke, fordert aber gleichzeitig eine sehr sichere Fahrtechnik.

Die Runde startet am Parkplatz der Hündlebahn und führt zunächst nach Buchenegg. Von dort oberhalb der Buchenegger Wasserfälle vorbei auf einem gut ausgebauten Forstweg zwischen Hündle und Prodel bis an die Weißach hinunter. Über den sogenannten Tarzansteg folgt ein steiler Anstieg Richtung Steibis, dann geht es oberhalb des Ortes auf einem schönen Forst- und Wanderweg mit durchaus anspruchsvollen Abfahrten und Anstiegen zum Ortsteil Schindelberg. Auch die lange Abfahrt ins Weißacher Tal verlangt auf teils losem Schotter große Aufmerksamkeit und eine sehr gute Technik. Alternativ fährt man auf der Fahrstraße über Steibis nach Weißach. Kurz nach dem Ortsteil Weißach trifft man nach einer kurzen Walddurchquerung unterhalb von Bad Rain auf eine Nebenstraße. Auf dieser geht es nach einem letzten Anstieg gemütlich zurück zum Startpunkt am Hündle. Die Steibinger Genusstour besticht mit zahlreichen Panoramablicken, fordert gleichzeitig eine gute Kondition sowie eine sichere Fahrtechnik.

Wegebeschreibung:
Am Hündle-Kreisel die Ausfahrt Richtung Buchenegg nehmen und der Beschilderung weiter folgen. An der Kapelle rechts ab auf der Nebenstraße, die beim Parkplatz und Wandereinstieg zu den Buchenegger Wasserfällen in eine Forststraße übergeht. Über einen großen Bogen geht es an mehreren Alpen vorbei. Dann über eine technisch anspruchsvolle Abfahrt zur Weißach hinunter.

Kurz darauf führt ein Weg rechts über den Tarzansteg und steil hinauf hinauf nach Steibis. Bis zum Abzweig zur Imbergbahn rollt man auf der Fahrstraße, dort links abbiegen und vor dem Golfclub dem Alpweg nach rechts folgen bis kurz vor die Mautstelle. Diese lassen wir links liegen und fahren ein paar Meter weiter links ab über Wiesen einen Wanderweg bergauf. Oben angekommen geht es durch das sogenannte Langholz. Kurz vor der Bärenlochalpe folgt eine kurze, anspruchsvolle Abfahrt und gleich darauf ein knackiger Anstieg. Direkt vor der Alpe links noch einmal bergauf, dann sind die höchsten Punkte erreicht und es kann durchgeschnauft werden. Rechts hinunter kommt man nach einer kurzen steilen Passage in Schindelberg an.

Nach der Kurve im Ort zweigt links ein Weg ab. Eine herrliche Aussicht genießt man hier, bevor die lange und gegen Ende sehr anspruchsvolle Abfahrt hinunter nach Höfen folgt. Achtung: Loser Untergrund setzt eine sehr gute Fahrtechnik bzw. eine vorsichtige Fahrweise voraus. Alternativ kann die Abfahrt auch über die Straße nach Steibis und weiter nach Weißach folgen.

Schräg gegenüber der Hauptstraße in Höfen rechts einbiegen und an der Pestkapelle vorbei über eine Brücke nach Weißach. In den Sennereiweg einbiegen und diesem bald darauf durch den Wald nach Bad Rain folgen. Hier rechts auf der Nebenstraße über Hinterstaufen zurück zum Parkplatz am Hündle.

Tipp:
Ein Abstecher zu den Buchenegger Wasserfällen lohnt sich. Diese sind von beiden Seiten (Buchenegg und Steibis) in rund 20 Minuten Fußmarsch zu erreichen. Bitte beachten: Das Naturschauspiel an den Wasserfällen ist NICHT mit dem Bike befahrbar!

Parken und Startpunkt:
Hündle-Parkplatz

Gut zu wissen:
E-Bike-Ladestationen gibt es am Ferienhof Starennest in Schindelberg und am Haus des Gastes/Tourist-Info in Oberstaufen

Interaktive Karte öffnen
Schwierigkeit: mittel    Länge: 20,8 km    Dauer: 2:50 h Höhenmeter: 544 hm

KML  GPX 

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung

Unterkunft suchen

Finde eine Unterkunft in Oberstaufen

Erlebnisse


Erlebnisse suchen


Finde deine Erlebnisse in Oberstaufen

→ Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachricht versenden

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.