Newsletter

Zurück
Dieser Newsletter wurde am 29.04.2021 19:34:48 versendet
Ideen aus Oberstaufen für den Muttertag: Tapetenwechsel und Erholung verschenken mit dem Oberstaufen GUTSCHEIN, Schmuck aus Naturmaterialen basteln und die passende Blume für den handgepflückten Blumenstrauß finden. So wird Dein Muttertagsgeschenk zum vollen Erfolg.

 
E-Mail in Browser anzeigen
 

Griaß Di [Max]

Der Muttertag steht bevor – ein Tag, um alle Mütter, Großmütter und Menschen, die für Dich wie eine Mutter sind, zu feiern und hochleben zu lassen! Wem noch die zündende Idee fehlt, verschenkt mit dem Oberstaufen GUTSCHEIN einfach das, wonach wir uns alle derzeit am meisten sehnen: Ruhe, Erholung und einen Tapetenwechsel. Mit der Original Oberstaufener Schrothkur, unserer "Glückskur", geht das ganz leicht! Und damit der Geldbeutel nicht mit teurem Schmuck strapaziert wird, haben wir passende Alternativen: Einen Kuchenklassiker der Oberstaufener Gastronomen und Hüttenwirte sowie Wanderführer Theos Geheimtipp für selbstgemachten Schmuck aus Blumen und Gräsern.


Die Natur (er)blüht derzeit in den schönsten Farben. Damit diese geschützt wird und wir uns alle lange an ihr erfreuen können, geben die Naturpark Ranger wieder wichtige Tipps zum Umgang beim Pflücken der bunten Schönheiten.

Unser Tipp für den Muttertag am 9. Mai

Mamas sind immer für uns da! Schenken uns Liebe, Zeit, Aufmerksamkeit und noch so viel mehr. Daher ist es zwar nicht nur am Muttertag, gleichwohl an diesem Tag dennoch besonders, wichtig „DANKE MAMA“ zu sagen – vor allem in der aktuell sehr herausfordernden Zeit. Mit dem Oberstaufen GUTSCHEIN verschenkst Du besondere Momente und erholsame Stunden im Heilklima und der Weite Oberstaufens.


Und für alle, die bis kurz vor knapp mit dem Geschenkekauf warten: Unsere Oberstaufen GUTSCHEINE lassen sich selbst am 9. Mai 2021 noch bequem von Zuhause ausdrucken. Ehrensache: Auf uns ist Verlass – wir lassen Dich nicht im Regen stehen, damit Mutti sich freuen kann!


Gutschein bestellen und Glücksmomente verschenken

Über diesen Kuchen freuen sich nicht nur Mütter

Gutscheine, Parfüm, Schmuck oder Blumen. In der Runde der möglichen Muttertagsgeschenke darf ein Klassiker natürlich nicht fehlen: der selbstgebackene Kuchen. Wusstest Du, dass besonders rund um den Muttertag DER beliebteste Kuchen in der Oberstaufener Gastronomie und auf den Hütten der Erdbeerkuchen ist?


In diesem Jahr fällt der Muttertags-Ausflug bzw. -Urlaub nach Oberstaufen ja leider flach - doch auf die leckere Versuchung musst Du trotzdem nicht verzichten. Denn mit unserem Rezept aus dem Oberstaufener Kochbüchle kannst Du diesen Kuchentraum ganz leicht nachbacken.


Backe für Mama einen Erdbeerkuchen

Werde mit den Heilkräften der Natur zur Power-Mama

Als Deutschlands einziges Schroth-Heilbad ist Oberstaufen die Heimat der Schrothkur. Diese gilt als Initialzünder für Dein Wohlbefinden und einen neuen, gesunden Lebensstil. Das Naturheilverfahren nach Johann Schroth aktiviert die Abwehr- und Selbstheilungskräfte, kurbelt den Stoffwechsel an und fördert die Leistungsfähigkeit. Zudem setzt es Endorphine frei, die Glücksgefühle hervorrufen – darum wird die Schrothkur auch gerne als „Glückskur“ bezeichnet.


Die Schrothkur ist daher nicht nur für alle Mamas, sondern auch für alle Anderen ideal, um sich und dem eigenen Körper etwas Gutes zu tun und zur eigenen Power zurück zu finden. Und im Heilklima und in der Bergwelt Oberstaufens fällt das besonders leicht.


Neugierig auf unsere "Glückskur"?

Schmuck und Geschenke aus Naturmaterialien

In der Natur gibt es einiges zu Entdecken – nicht nur rund um Oberstaufen, sondern sicherlich auch bei Dir Zuhause! Verschiedene Kräuter, Gräser, Pflanzen und Blumen eignen sich hervorragend, um diese für verschiedenste Möglichkeiten zu verwenden. So auch Binsen. Diese findest Du zumeist auf Weiden, an den Ufern von fließenden und stehenden Gewässern oder auch an feuchten, verdichteten Stellen am Wegrand und an Waldrändern. Aus ihnen bastelt Natur- und Landschaftsführer Theo Armbänder und zeigt Dir, wie das geht!


Hier geht´s zur Bastelanleitung

Selbstgepflückter Blumenstrauß zum Muttertag

Im Naturpark Nagelfluhkette gibt es einige geschützte Frühblüher. Zu den besonders geschützten gehören Krokus, Frühlingsenzian, Knabenkräuter, Schlüsselblume, Lärchensporn, Schneeglöckchen, Trollblume, Alpenveilchen und Märzenbecher. Auch wenn örtlich ganze Bergwiesen von den Frühblühern bedeckt sind, werden ihre Vorkommen immer seltener.


Um die Bestände zu erhalten, achte bitte auf folgendes:

  • Bleibe auf den Wegen, um Trittschäden zu vermeiden
  • Genieße die Frühblüher in der Natur, so erfreuen sich auch andere Wanderer nach Dir an ihnen
    (abgesehen davon, halten sich Wildblumen nicht lange in Vasen 😉)

Damit Mutti trotzdem nicht auf den handgepflückten Blumenstrauß verzichten muss, gibt es einige Blumen, die Du dafür verwenden darfst: Löwenzahn, Gänseblümchen, Wiesenschaumkraut, Klee und Margeriten. Bei diesen häufigen Arten gilt die sogenannte „Handstraußregel“. Sie besagt, dass pro Person und Tag nur ein Handstrauß an nicht geschützten Wildblumen gepflückt werden darf. Ab Mai solltest Du darauf verzichten in die Wiesen zu gehen, da sonst das Gras niedergedrückt wird und es der Landwirt schwerer bei der Heuernte hat.


Erfahre mehr zu heimischen Blumen
Aktiviere bitte Bilder in deinem E-Mail-Programm, um diesen Baustein sehen zu können.
Buchungshotline
+49 8386 93000


Unterkünfte
Erlebnisse
weiterempfehlen


Folge uns und werde Teil der Oberstaufen-Community





Impressum Datenschutz Barrierefreiheit

 
Dies ist kein Spam. Dieser Newsletter wurde für Deine Email Adresse maria@mustermann.de bestellt.
Du kannst diesen Newsletter jederzeit unter diesem Link abbestellen

→ Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachricht versenden

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.