Newsletter

ZurĂŒck
Dieser Newsletter wurde am 13.04.2022 19:35:07 versendet
Wir schicken Dich auf eine interaktive Ostereier-Suche und lassen Dich in den Allgäuer Bergfrühling eintauchen: Egal ob bei einem Aufenthalt in Oberstaufen oder mit dem neuen Oberstaufen MAGAZIN. Komme in Deine Balance mit dem Wechsel aus Ruhe & Erholung und lerne alles über das Balzverhalten der Raufußhühner im Naturpark Nagelfluhkette.

 
E-Mail in Browser anzeigen
 

 

GRIASS DI [Max]

In den vergangenen Tagen hätte das Wetter kaum wechselhafter sein können: Dicke Flocken haben selbst im Tal nochmal für einen Hauch von Winter gesorgt. Doch pünktlich zu den Ostertagen, kommt die Sonne durch und das Frühlingserwachen am Alpenrand schreitet voran. Die ersten Wildkrokusse auf dem Hündle erstrahlen in voller Pracht.


Apropos Ostern! In diesem Jahr haben wir eine bunte Ostereiersuche für Dich vorbereitet sowie ein paar Tipps, wie Du Dich für tägliche Bewegung motivieren kannst und dennoch den Balanceakt mit genügend Erholung meisterst. Außerdem lernst Du in der heutigen digitalen Urlaubspost auch einiges über das Balzverhalten der Raufußhühner im Naturpark Nagelfluhkette.


Und wenn Du den Allgäuer Bergfrühling nicht selbst vor Ort genießen kannst, bringen wir diesen mit der neuen Ausgabe des Oberstaufen MAGAZINs zu Dir nach Hause!


Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!
Dein Team von Oberstaufen Tourismus


 
 

DURCH DEN WECHSEL ZUR BALANCE FINDEN

Der April macht bekanntlich, was er will! Das wechselhafte Wetter ist gleichwohl gerade deshalb so ideal, um durch einen bewussten Wechsel von Ruhe & Bewegung in Einklang mit sich zu kommen.


Ähnlich zu den Trink- & Trockentagen während der Schrothkur, ist auch der Wechsel von Erholung und Aktivität ein wichtiges Element für ein vitales Leben. Ob 10.000 Schritte täglich oder jeden Tag moderate Bewegung von mindestens 30 Minuten - wichtig ist, sich überhaupt zu bewegen.


Motivation gefällig?

 
 

Mach´ mit und finde das goldene Ei

Die Ostertage stehen vor der Türe und dieses Jahr kannst Du auf eine interaktive Ostereiersuche gehen - sowohl offline als auch online!


Ab Karsamstag (16. April) finden sich überall im Gemeindegebiet inklusive der Ortsteile Steibis, Thalkirchdorf und Aach unsere Oberstaufen-Ostereier! Und auch in den Sozialen Medien auf Facebook & Instagram geht die Eiersuche munter weiter.


Was es mit dem goldenen Ei auf sich hat und warum jedes Ei ein blühender Fund ist...


... erfährst Du hier!

 
 

AUSZEIT IM HEILKLIMA OBERSTAUFENS

Bald schon sind die Wiesen mit gelbem Löwenzahn bedeckt und das Vieh genießt die ersten Gräser und Kräuter auf den Alpwiesen. Wusstest Du, dass die Bewegung im Heilklima von Oberstaufen die körperliche Gesundheit fördert?


Und noch eine gute Nachricht: Dank der umfangreichen Lockerungen, die seit Anfang April gelten, ist der Oberstaufen-Urlaub mit nahezu keinerlei Einschränkungen mehr verbunden.


Worauf wartest Du? Lass' Dir den Allgäuer Bergfrühling nicht entgehen und gönne Dir Deine Auszeit in der atemberaubenden Landschaft rund um den Naturpark Nagelfluhkette.


Jetzt Urlaub buchen

 
 

STARTE VITAL INS FRÜHJAHR

Die Tage werden länger und die Frühlingssonne kitzelt immer häufiger die Nasenspitze. Die Natur erwacht und alles erstrahlt in farbenfrohen Blütenpracht. Dieser alljährliche Neubeginn weckt die Lebensgeister und durchflutet den Körper mit Energie und Vitalität.


Doch warum strotzen manche nur so vor Kraft, während anderen die Frühjahrsmüdigkeit zu schaffen macht? Wir verraten es Dir und obendrein wie Du Deine Glückshormone zum Tanzen bringst.


Tipps für wache Lebensgeister

 
 

TAUCHE EIN IN DEN ALLGÄUER FRÜHLINGS-GENUSS

Genauso facettenreich wie der Frühling im Allgäu, sind auch die Themen in der neuen Ausgabe des Oberstaufen MAGAZINs. Darin findest Du Inspirationen und Ideen, wie sich das Postkartenidyll des Oberstaufener Frühlings voll auskosten lässt: Wander- und Radtipps, das Naturschauspiel der Krokusblüte und die Neugestaltung des Kinder- und Außenbereichs im Erlebnisbad Aquaria.


Und nicht nur Freunden der Volksmusik legen wir den Bericht über den Gebirgstrachtenverein und die lange Tradition des Schuhplattelns ans Herz.


Neugierig, was Dich sonst noch erwartet? Finde es selbst heraus und sichere Dir obendrein das "kuhle" Postkartenidyll in XXL.


Hier gratis abonnieren

 
 

DIE BALZ DER RAUFUSSHÜHNER

Es ist soweit: Langsam finden sich die Birkhühner an ihren traditionellen Balzplätzen wieder ein. Diese sind hauptsächlich auf offenen Flächen, in der Nähe ihrer Wintereinstände. Gebalzt wird vorwiegend in den Dämmerungsstunden.


Bei ihrem Balztanz fächern die Hähne die Stoßfedern auf und geben kullernde Laute von sich. Die roten Hautstellen oberhalb der Augen, die „Balzrosen“, schwellen während dieser Zeit deutlich sichtbar an. In den Balzarenen stellen sie ihre Stärke zur Schau und beeindrucken dadurch die Birkhennen. Bei wiederholten Störungen kann es dazu kommen, dass die Balzplätze gemieden werden. Das hat negative Auswirkungen auf den Fortpflanzungserfolg dieser eh schon seltenen Tiere.


Deswegen bitten wir Dich weiterhin auf Ski-, Schneeschuh- und Wandertouren in den Dämmerungszeiten, besonders zwischen 16:30 und 8:30 Uhr, zu verzichten und die vorhandene Beschilderung zu beachten. Damit kannst Du effektiv die kommende Birkhuhnbalz unterstützen und somit zum Schutz dieser Tiere beitragen.


Mehr zum Naturpark Nagelfluhkette

 
Buchungshotline
+49 8386 93000


Unterkünfte
Erlebnisse
weiterempfehlen


Arbeite dort, wo andere Urlaub machen!

zu den Stellenanzeigen


Folge uns und werde Teil der Oberstaufen-Community
Facebook Youtube Instagram



Impressum Datenschutz Barrierefreiheit

 
Dies ist kein Spam. Dieser Newsletter wurde für Deine Email Adresse maria@mustermann.de bestellt.
Du kannst diesen Newsletter jederzeit unter diesem Link abbestellen

→ Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachricht versenden

Ich habe die DatenschutzerklÀrung zur Kenntnis genommen.