Schrothkur
Du bist hier:
1150 Jahre Oberstaufen: Laptop und Lederhose

1150 Jahre Oberstaufen: Laptop und Lederhose

am 07.03.2018

Den Ort dürften schon die Kelten und Römer gekannt haben, als „Stoufun“ wird er erstmals in einer Urkunde des Klosters St. Gallen vom 20. Dezember des Jahres 868 erwähnt. Damit ist das heutige Oberstaufen eine der ältesten verbrieften Siedlungen im Allgäu – und feiert 2018 sein 1150-jähriges Jubiläum mit zahlreichen Veranstaltungen.

Ausführliche Pressemitteilung

1150 Jahre Oberstaufen: Laptop und Lederhose

Den Ort dürften schon die Kelten und Römer gekannt haben, als „Stoufun“ wird er erstmals in einer Urkunde des Klosters St. Gallen vom 20. Dezember des Jahres 868 erwähnt. Damit ist das heutige Oberstaufen eine der ältesten verbrieften Siedlungen im Allgäu – und feiert 2018 sein 1150-jähriges Jubiläum mit zahlreichen Veranstaltungen. Sie sollen auch zeigen, wie gut Laptop und Lederhose, Wellness und Brauchtum sich in Oberstaufen ergänzen.

Im Jubiläumsjahr gibt es dazu Monat für Monat kleine Festivitäten, die die Besonderheiten von Deutschlands einzigem Schroth-Heilbad in den Vordergrund stellen. Noch bis Ende März fokussieren die „Gesundheitswochen“ auf das, wofür Oberstaufen seit fast 70 Jahren steht: die Regenerationskur nach Johann Schroth. Das Naturheilverfahren wird seit 1949 in Oberstaufen praktiziert und immer wieder den modernen medizinischen Erkenntnissen angepasst. Als „Original Oberstaufener Schrothkur“ beugt sie wirksam Atemwegs-, Herz-, Gefäß- und Kreislauferkrankungen vor, hilft bei Diabetes mellitus Typ II ebenso wie bei Erschöpfungszuständen und Frauenleiden.

Infos zum Jubiläumsprogramm, zur Original Oberstaufener Schrothkur sowie zu anderen Heilfastenkuren und Wellnessangeboten gibt es bei Oberstaufen Tourismus, Hugo-von-Königsegg-Str. 8, 87534 Oberstaufen, Tel. 08386 9300-0, www.oberstaufen.de

Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99