Die Hirten kehren zurück ins Tal © Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
Du bist hier:
Digitaler Alpabtrieb für Bürohengste und Urlaubsmuffel

Digitaler Alpabtrieb für Bürohengste und Urlaubsmuffel

am 05.09.2013

Wer am Freitag, den 13. September, ans Büro gefesselt ist beziehungsweise aus sonstigen Gründen Zuhause bleiben will oder muss, kann dennoch Allgäuer Brauchtum live erleben – als „Hangout on air“ aus Oberstaufen. Deutschlands digitalster Kurort bringt das traditionelle Brauchtum in Echtzeit ins Internet. Per Livestream lässt sich von 9 bis 10 Uhr verfolgen, wie die Hirten ihre blumengeschmückten Kranzrinder und Herden von der Sommerweide auf den Alpen zum Scheidplatz ins Tal treiben. Am Scheidplatz zwischen Oberstaufen und Steibis werden die Tiere wieder an ihre Besitzer zurückgegeben. Danach beginnt der gesellige Teil des Viehscheid im Festzelt mit Blasmusik und Schellenverlosung an die Hirten. Stepanie Meissner, die Gewinnerin des Videowettbewerbs „Sehnsucht Oberstaufen“, wird mit den Festbesuchern natürlich auch die neue Sehnsuchtsmelodie „O-ber-stau-fen“ intonieren. Dank „Oberstaufen Public“ können Festbesucher ihre Freunde per kostenlosem W-Lan live am Geschehen im und um das Festzelt teilhaben lassen. Um 13 Uhr wird im Festzelt ein Panoramafoto geschossen, auf dem sich jeder Festzeltbesucher markieren kann.

Ausführliche Pressemeldung

Kühe ins Büro: Alpabtrieb in Echtzeit auf den Bildschirm

Viehscheid für die ganze Welt – Oberstaufen präsentiert den traditionellen Abtrieb des Jungviehs von den Sommeralpen wieder als Livestream für Daheimgebliebene

In Oberstaufen kommen sie von der Alpe – im Büro auf den Desktop: Rund 700 Stück Rindvieh, die den Sommer auf einer der Bergweiden um das Allgäuer Schrothheilbad verbracht haben, treffen am Freitag, 13. September 2013, mit ihren Hirten wieder im Tal ein. Schon um 9 Uhr morgens werden die ersten Herden am Scheidplatz erwartet. Um diese Zeit mag sich zwar mancher in die Allgäuer Bergfrische sehnen – doch auch im Büro muss man auf den authentischen Brauch nicht verzichten: Oberstaufen lädt erneut zum „Hangout on air“ auf allen Kanälen ein.

Auf Youtube lässt sich die Ankunft des Jungviehs von den Sommerweiden und die Aufteilung der Tiere im Tal, Blasmusik und die Stimmung im Festzelt live erleben. Oberstaufen Tourismus überträgt das Geschehen mit einer stationären und zwei mobilen Kameras in Echtzeit in die Welt. Der Livestream von 9 Uhr bis 10 Uhr zeigt die Herden mit ihren blumengeschmückten Kranzrindern bei der Ankunft, die Hirten in Tracht und das Aufteilen der Jungtiere von einer Alpe auf ihre Eigentümer. Vom Scheidplatz werden sie zu den heimischen Weiden oder Ställen gebracht.

Für die Älpler und die Besucher beginnt jetzt eine gesellige Zeit im Festzelt. Bier, Tanz, Blasmusik und Schellenverlosung bestimmen den Ablauf. Stephanie Meissner, die Siegerin im Wettbewerb „Sehnsucht nach Oberstaufen“, wird mit den Besuchern im Festzelt natürlich auch die Sehnsuchtsmelodie „O-ber-stau-fen“ intonieren.

Wer selbst vor Ort ist, kann alle seine Freunde daheim mühelos neidisch machen. Denn in Deutschlands digitalstem Kurort kommt man sogar beim Alpabtrieb und im Festzelt auf der grünen Wiese zwischen Oberstaufen und Steibis per W-Lan kostenlos und schnell ins Internet. Um 13 Uhr wird im Festzelt ein Panoramafoto aufgenommen auf dem sich später jeder Festbesucher selbst markieren kann.

Für Tourismuschefin Bianca Keybach ist „der Livestream zum Viehscheid ein gutes Beispiel dafür, wie in Oberstaufen Laptop und Lederhose, digitale Welt und Allgäuer Brauchtum Hand in Hand gehen.“ Sie rechnet nicht nur mit Tausenden Besuchern vor Ort, sondern mit ebenso vielen aus aller Welt im Internet. Der Hangout ist unter youtube.com/oberstaufen zu verfolgen. Der Link zum Livestream steht auf der Hauptseite www.oberstaufen.de

Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99