Die Schrothpackung wird von einer ausgebildeten Packerin ausgeführt © Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
Du bist hier:
Hilft eine Schrothkur gegen Diabetes mellitus vom Typ 2?

Hilft eine Schrothkur gegen Diabetes mellitus vom Typ 2?

am 15.07.2014

Ist eine Schrothkur in Oberstaufen tatsächlich gut für „Zuckerkranke“? Genauer: Ist sie therapeutisch und langfristig wirksam bei Diabetes mellitus Typ 2? Davon berichten Ärzte und Diabetiker aus ihrer eigenen Erfahrung nämlich immer wieder. Nun soll die These wissenschaftlich geprüft werden. Und davon können Diabetiker schon jetzt profitieren: Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) sucht Teilnehmer für eine Wirksamkeits-Studie. Nach einem Zufallsverfahren werden daraus zwei Gruppen gebildet: Eine macht eine dreiwöchige Schrothkur, die andere einen dreiwöchigen diabetesgerechten Urlaub.

Ausführliche Pressemeldung

Hilft eine Schrothkur gegen Diabetes mellitus vom Typ 2?

Ist eine Schrothkur in Oberstaufen tatsächlich gut für „Zuckerkranke“? Genauer: Ist sie therapeutisch und langfristig wirksam bei Diabetes mellitus Typ 2? Davon berichten Ärzte und Diabetiker aus ihrer eigenen Erfahrung nämlich immer wieder. Nun soll die These wissenschaftlich geprüft werden. Und davon können Diabetiker schon jetzt profitieren: Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) sucht Teilnehmer für eine Wirksamkeits-Studie. Nach einem Zufallsverfahren werden daraus zwei Gruppen gebildet: Eine macht eine dreiwöchige Schrothkur, die andere einen dreiwöchigen diabetesgerechten Urlaub.

Inklusive Vollpension, ärztlichen Untersuchungen, Diabetesberatung und Laborwerten für den Hausarzt kostet dieser dreiwöchige Gesundheitsurlaub in First-Class-Hotels in Oberstaufen nur 750 Euro. Dabei sind Nachuntersuchungen nach drei und sechs Monaten bereits eingerechnet. Eine Schrothkur für Diabetiker ist in den beteiligten Hotels sonst nicht unter 2300 Euro zu buchen.

Ziel der LMU ist zu prüfen, ob die Schrothkur für Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2 tatsächlich langfristig therapeutisch wirksamer ist als ein diabetesgerechter Urlaub. Wer sich um die Teilnahme bewerben will, muss zwischen 20 und 70 Jahre alt sein, ein HbA1c-Wert von mindestens 6,5 und ein BMI über 27 haben. Auch Menschen mit einem diagnostizierten Diabetes im Frühstadium können an der Studie teilnehmen.

Starttermine sind der 12., 19. und 26. Oktober 2014, der 11. und 18. Januar 2015 sowie der 22. und 29. März 2015.
Mehr Infos sowie die Bewerbungsunterlagen gibt es bei Oberstaufen Tourismus, Hugo-von-Königsegg-Str. 8, 87534 Oberstaufen, Diabetes-Hotline +49 8386 930093 sowie im Internet unter www.schrothkur.de/studie. Die Auswahl der Bewerber und die Einteilung in die Gruppen obliegen der Ludwig-Maximilians-Universität.

Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99