Touristinfo 2.0 © Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
Du bist hier:
Wollen Gäste geduzt werden?

Wollen Gäste geduzt werden?

am 28.06.2011

Das will Oberstaufen im Allgäu herausfinden. Das Lifestyle-orientierte Schroth-Heilbad ist vielen durch seine "elektronischen Touristinfos" auf Facebook, Twitter, YouTube und Co. bekannt geworden. Im Social Web duzen sich fast alle, aber wollen die Gäste das auch wenn sie im Haus des Gastes nach Infos fragen? Das soll zwischen Juli und September in einem Vor-Ort-Versuch getestet werden. Zumal während des "Bergsommers" neben den Wellness- und Schrothkur-Gästen verstärkt Familien und Wanderer nach Oberstaufen kommen. An zwei von vier Info-Countern werden Ratsuchende geduzt, an den zwei anderen bleibt es beim "Sie". So kann sich jeder frei entscheiden, wie er angesprochen werden will.

Ausführliche Pressemeldung

Wollen Gäste geduzt werden?

Pilotversuch: In Oberstaufen können Gäste in der Tourist-Info durch die Wahl des Service-Counters entscheiden, ob sie mit "Du" oder mit "Sie" angesprochen werden

In sozialen Netzwerken ist das "Du" Standard, auf der Oberstaufener Website wird seit einigen Monaten geduzt. Sogar in Urlaubskatalogen begegnet man der vertraulichen Anrede. Aber wollen Gäste das "Du" im Urlaub wirklich hören? Die Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH will es jetzt wissen: Im Haus des Gastes können Urlauber entscheiden, ob sie sich am Info-Counter lieber duzen oder lieber mit "Sie" ansprechen lassen.

Geschäftsführerin Bianca Keybach: "Oberstaufen ist der digitalste Kurort in Deutschland. Wir sind in den sozialen Medien sehr aktiv und duzen unsere Gäste dort schon immer. Mit unserer Website haben wir Ende 2010 nachgezogen. Im benachbarten Österreich sind alle per Du. Viele Oberstaufener Gastronomen und Gastgeber handhaben das auch so. Aber wollen das unsere Gäste wirklich?"

Von Juli bis September können Urlauber in Deutschlands einzigem Schroth-Heilbad nun mit den Füßen abstimmen. Zwei der vier Info-Tresen im Haus des Gastes sind während der Pilotphase für Freunde des "Du" gekennzeichnet. An den beiden anderen wird gesiezt.

Keybach: "Ich bin gespannt, wie die Resonanz ist. Abhängig vom Ergebnis der Pilotphase werden wir entscheiden, ob wir Gästen grundsätzlich das Du anbieten."

Infos zu dem innovationsfreudigen Kurort unter Tel. 08386 93000 und www.oberstaufen.de

Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99