Der Hochgrat bei Oberstaufen © Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
Du bist hier:
Drei alpine Premiumwege

Drei alpine Premiumwege

Mit den Extratouren "Wildes Wasser", "Alpenfreiheit" und "Luftiger Grat" bietet Oberstaufen Wanderern gleich drei Premium-Wanderwege in den Allgäuer Alpen Auf einem schmalen Grat über hohe Gipfel wandern und "Alpenfreiheit" erleben – das ist in Oberstaufen auch ohne stundenlange Anstiege möglich. Rund um Deutschlands Wellness- und Schroth-Kurort Nummer Eins führen gleich drei faszinierende Premiumwege in die Alpenlandschaft des Naturpark Nagelfluhkette. "Nagelfluh" ist ein aus Kieseln gepresstes Gestein. Im Allgäu heißt der Fels deshalb auch "Herrgottsbeton".

Ausführliche Pressemeldung

Alpines Wandervergnügen direkt ab der Bergstation

Mit den Extratouren "Wildes Wasser", "Alpenfreiheit" und "Luftiger Grat" bietet Oberstaufen Wanderern gleich drei Premium-Wanderwege in den Allgäuer Alpen

Auf einem schmalen Grat über hohe Gipfel wandern und „Alpenfreiheit“ erleben – das ist in Oberstaufen auch ohne stundenlange Anstiege möglich. Rund um Deutschlands Wellness- und Schroth-Kurort Nummer Eins führen gleich drei faszinierende Premiumwege in die Alpenlandschaft des Naturpark Nagelfluhkette. "Nagelfluh" ist ein aus Kieseln gepresstes Gestein. Im Allgäu heißt der Fels deshalb auch "Herrgottsbeton".

Der Alpinweg "Luftiger Grat" führt von der 1708 Meter hoch gelegenen Bergstation der Hochgratbahn in knapp fünf Stunden zur Imbergbahn in 1200 Meter Höhe. Zwar sind auf der zehn Kilometer langen Tour nur 480 Höhenmeter zu bewältigen, aber Trittsicherheit ist gefragt: Die Hälfte der Strecke führt über einen schmalen, Wind und Wetter ausgesetzten Grat mit Fernblicken bis in die Österreicher und Schweizer Alpen.

Das Wandersiegel des Deutschen Wanderinstituts bescheinigt den drei "Premiumwegen" einen besonderen Erlebnischarakter durch den steten Wechsel von Wald, Wasser, Wiesen, einladenden Hütten, faszinierenden Ausblicken, Auf- und Abstiegen.

Bei der 14 Kilometer langen Rundtour "Alpenfreiheit" faszinieren z. B. bizarre Bergahorn-Bäume, der Alperlebnispfad am Imberg, das Hochmoor und die Kräuter-Alpe Hörmoos. Auf 1300 Meter gedeiht hier eine bunte Vielfalt an Bergkräutern, die gleich nebenan in der höchstgelegenen Brennerei des Allgäus zu Schnaps und Likör verarbeitet werden.

Der Höhepunkt des elf Kilometer langen Premiumwegs "Wildes Wasser" ist sein tiefster Punkt: die Buchenegger Wasserfälle. Die Weißach schüttet ihre Wassermassen hier über zwei Felsstufen in die Tiefe. Die stürzenden Wasser haben einen tiefen "Gumpen" in den Nagelfluh gespült, in sich mutige Springer aus 18 Meter Höhe stürzen.

Alle drei Premiumwege beginnen und enden an den Bergstationen von Imberg-, Hochgrat- oder Hündlebahn. Das erspart Wanderern anstrengende Auf- und Abstiege. Das Schönste: Für die Gäste in rund 300 "Oberstaufen Plus" - Betrieben sind die Bergbahnfahrten sogar kostenlos. Ihre Gästekarte ermöglicht zudem die freie Fahrt mit dem Gästebus, freien Eintritt in die örtlichen Museen, ins Freibad und ins Erlebnisbad mit Sauna- und Wellnesslandschaft. Ebenso frei: Sommerrodelbahn und Klettergarten.

Weitere Infos: Oberstaufen Tourismus, Hugo-von-Königsegg-Str. 8, 87534 Oberstaufen, Tel. 08386 93000, www.oberstaufen.de und www.oberstaufen.de/wandern

keine Kommentare vorhanden.
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
3 + 2 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
Email:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
6 + 6 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
Email:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99