Mit den Eltern an der Hand schaffen es auch die Kleineren auf die luftige Bergspitze. © Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
Du bist hier:
Weißblaues Wandererglück

Weißblaues Wandererglück

Alpine Gipfel, schmale Grate, sonnige Pfade durch Bergwiesen, Rast an Alphütten, Aussichten auf Täler und Wälder, schroffe Felsen – der weißblaue Himmel meint es hier ausgesprochen gut mit dem Wanderer. Unten im Ort Wellness- und Gesundheitsangebote, drum herum das Bimmeln der Kuhglocken und „eine Etage“ höher Wanderwege mit Wohlfühlgarantie. Und das mitten im milden Reizklima zwischen 800 und 1800 Metern. Hier springt gleich ins Auge, was Oberstaufen 2008 zu Deutschlands beliebtestem Wanderort werden ließ...

Ausführliche Pressemeldung

Weißblaues Wandererglück

Gästekarte als Freifahrtticket: In Oberstaufen kommen Wanderer kostenfrei mit Bussen und Bergbahnen zum Ausgangspunkt von Gipfeltour und Panoramarunden

Alpine Gipfel, schmale Grate, sonnige Pfade durch Bergwiesen, Rast an Alphütten, Aussichten auf Täler und Wälder, schroffe Felsen – der weißblaue Himmel meint es hier ausgesprochen gut mit dem Wanderer. Unten im Ort Wellness- und Gesundheitsangebote, drum herum das Bimmeln der Kuhglocken und „eine Etage“ höher Wanderwege mit Wohlfühlgarantie. Und das mitten im gesunden alpinen Reizklima zwischen 800 und 1800 Metern. Hier springt gleich ins Auge, was Oberstaufen schon vor Jahren zu "Deutschlands bestem Wanderort" werden ließ.

Inzwischen wurden in den drei Höhenstufen um 1000, 1200 und 1600 Meter drei alpine "Premiumwanderwege" nach den Kriterien des Deutschen Wanderinstitutes DWI ausgezeichnet. Alle drei beginnen an Bergstationen und führen mit zehn bis knapp 14 Kilometer Länge durch die faszinierende Allgäuer Alpenregion.

Das Landesamt für Umwelt zählt die Umgebung Oberstaufens zu "Bayerns schönsten Geotopen". Der heilklimatische Kurort ist das touristische Zentrum des ersten deutsch-österreichischen Naturparks Nagelfluhkette – und er ist der Ort mit den meisten Alpen und Alphütten im Land. Mehr als 160 solcher bäuerlicher Kleinode liegen rund um Oberstaufen. Kein Wunder, dass auch die Schrothkurgäste ihre Schritte gerne bergwärts lenken. Einige Alpen sind mit dem Fahrrad oder Auto gut zu erreichen, viele höher gelegene Regionen sind mit Bergbahnen erschlossen. Und das Beste: Urlauber können die Bergbahnen und Sessellifte mit der "Oberstaufen Plus"-Gästekarte sogar völlig kostenfrei nutzen! So leicht kommt man kaum irgendwo in den Wanderhimmel.

Rund 300 Gastgeber in Oberstaufen geben Urlaubern mit „Oberstaufen Plus“ jeden Tag die Wahl: Freie Berg- und Talfahrt mit einer der Bergbahnen zum Sonnenbad am Gipfel und Wandern im Naturpark oder freien Eintritt ins Erlebnisbad Aquaria. Vier Skigebiete stehen im Winter zur Auswahl, jeden Tag kann sich der Skiläufer für ein anderes entscheiden. Daneben gibt die Gästekarte freien Internetzugang über W-LAN, ermöglicht freie Busfahrten, die Teilnahme an geführten Wanderungen, freien Eintritt ins Museum, das Parken auf neun öffentlichen Parkplätzen und im Sommer auch die freie Nutzung von Klettergarten und Sommerrodelbahn. Urlauber bei 13 „Oberstaufen Plus Golf“-Gastgebern können ohne Greenfee zu zahlen auf fünf Panorama-Golfplätzen mit insgesamt 94 Greens einlochen.

Wo man viel Bergnatur erleben kann, viel weniger Nebenkosten hat als anderswo, sich aber aufs Beste verwöhnen lassen kann, weiß die Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH, Hugo-von-Königsegg-Str. 8, D-87534 Oberstaufen, Tel. +49 8386 93000, www.oberstaufen.de/plus.

Anmelden?
keine Kommentare vorhanden.
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
1 + 2 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
Email:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
2 + 2 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
Email:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99