Steibis liegt idyllisch mitten in den Allgäuer Alpen
Du bist hier:
Steibis

Das Bergdorf Steibis – mitten im Naturpark

Im Ortsteil Steibis taucht man ein in die wunderschöne Allgäuer Landschaft. Hier erwartet Dich in frischer Alpenluft ein vielfältiges Freizeitprogramm, das im Sommer wie im Winter für viel Spaß, Ruhe und Entspannung sorgt.

Entdecke das idyllische Steibis und die Natur

Mit der Gondelbahn auf den Imberg
Mit der Gondelbahn auf den Imberg
Der kleine Ortsteil von Oberstaufen lädt mit seinem Charme zu einem entspannten Ausflug ein. Durch die Landschaft wandern, Skigebiete erkunden oder in der Bergkäserei köstlichen Bergkäse genießen – in Steibis kannst Du viel entdecken. In Steibis erlebst Du die ursprüngliche Natur des Allgäus. Auf einer Wanderung im bestens ausgebauten Wanderwegenetz genießt man die frische Alpenluft, den herrlichen Ausblick auf die Nagelfluhkette und spaziert über saftige, grüne Bergwiesen.

Schnee-Paradies Steibis

Steibis ist ein echtes Wintersport-Paradies. Auf einer Höhe von 861 m hat es hier im Winter ordentlich Schnee. In unmittelbarer Nähe befinden sich zahlreiche Möglichkeiten zum Skifahren, Rodeln, Langlaufen oder Schneeschuhwandern. Mit der Imbergbahn und der Hochgratbahn sowie den Starenliften kommen Alpin-Fans voll auf ihre Kosten. Auf bis zu 1800 m gibt es hier garantiert genug Schnee für ausgiebigen Winterspaß.

Lokale Spezialitäten genießen

Im Oberstaufen-Urlaub sollte man sich ein gutes Stück Bergkäse nicht entgehen lassen – die Bergkäserei Steibis lädt zu köstlichen Käsespezialitäten und anderen leckeren, frischen Milchprodukten ein. In Michels Kräuter-Alp, der höchsten Brennerei des Allgäus, warten ein paar gute Tropfen: Vogelbeerlikör, Lebenselixier und Meisterwurz wärmen nach einer ausgiebigen Tour durch die frische Alpenluft von innen.

Aach

Der Ortsteil Aach ist direkt an der Landesgrenze zu Österreich (Vorarlberg) gelegen. Der "Dramer Dorfsaal" wird u.a. für Versammlungen und Theatervorführungen genutzt. Weitere Ortsteile von Steibis sind Schindelberg und Hagspiel.

→ Hier findest Du die Steibinger Gastgeber


Alle 32 Kommentare zeigen
Felix › Liebe Gemeinde Steibis, hiermit würde ich gerne meinen Unmut darüber kund tun, was meiner Freundin und mir während unseres Wellness Urlaubes in Steibis letzte Woche widerfahren ist. Als wir am Abend des 4.Dezembers friedlich in der schönen kleinen Ortschaft Steibis einen Glühwein tranken, in freudiger Erwartung auf das folgende Candle-light-dinner im Hotel, wurden wir von einer wilden Meute maskierter Jugendlicher überrascht. An dieser Stelle muss ich hinzufügen, dass keinem von uns beiden das "Bärbeletreiben" bis dato ein Begriff war. Ziemlich schnell wurde uns bewusst, dass manche der Maskierten relativ aggressiv mit der mitgeführten Peitsche aus Weidenzweigen umgingen. Insbesondere meine Freundin wurde, während der Zeit, die wir am Glühweinstand verbrachten, sehr heftig an den Beinen getroffen. Als uns das Treiben zu ungemütlich wurde, traten wir den Rückweg an. Etwa 50m vor dem Hotel kam vermutlich dieselbe Person abermals von hinten angerannt und setzte meiner Freundin derart zu, dass sie in Tränen ausbrach. Das alles passierte derart schnell und hinterhältig, dass wir gar nicht recht wussten wie uns geschah. Das romantische Abendessen war somit gestorben, die erhoffte Erholung sowieso. Ich möchte an diesem Punkt klarstellen, dass ich keineswegs gegen das Bewahren alter Bräuche zu bestimmten Anlässen bin! Die allermeisten Maskierten gingen auch sehr behutsam mit der Rute um. Aber dass das Bärbeletreiben von einigen wenigen aggressionsgeladenen jungen Frauen als Freischein genutzt wird, unerkannt ahnunglose Touristen zu verschlagen, empfinde ich als absolute Frechheit und alles andere als zeitgemäß. Heute, eine Woche nach dem Vorfall sind die Striemen auf den Beinen meiner Freundin noch gut zu erkennen. nach Steibis werden wir wohl nicht mehr fahren.
am 11.12.2018 ·
Ramona Kleemann
Ramona Kleemann › Lieber Felix! Zunächst einmal tut es uns leid, das ihr eine derart negative Erfahrung mit unserem Brauchtum erleben musstet. Wie von Dir schon beschrieben ist das Bärbeletreiben am 04.12. sowie das sogenannte Klausentreiben am 05.12. sowie 06.12. ein alter Allgäuer Brauch, welcher auch noch heutzutage im Allgäu und so auch in Oberstaufen bzw. Steibis ausgeübt wird. Die Bärbele bzw. Klausen ziehen in den Dörfern umher, um mit ihrem furchterregenden Aussehen und Glocken bzw. Schellen um die Hüften die bösen Wintergeister zu vertreiben. Dem Brauch zufolge werden mit den Weideruten auch vereinzelt, meist Kinder bestraft, welche das gesamte Jahr über nicht artig waren. Oft werden dann somit auch die ein oder anderen Besucher leicht erwischt. Allerdings darf dies natürlich nicht ausarten und wir bedauern es sehr, dass Deine Freundin hier stark erwischt worden ist. Melde Dich gerne mit Deiner Postanschrift per Mail an mich unter ramona.kleemann@oberstaufen.de. Gerne schicken wir Euch dann eine kleine Überraschung, damit ihr Steibis und Oberstaufen wieder besser in Erinnerung behaltet. Wir wünschen Euch noch eine schöne Adventszeit und schicken Euch verschneite Grüße aus Oberstaufen.
am 11.12.2018
Antworten
Klaus Uwe Müller, Bad Saulgau › War gestern mal wieder zum Einstieg in die Saison bei Euch. Mal ehrlich, alles ein bisschen überzogen. Voller Preis bei vier von 12 Liften, davon stand ein Schlepper auch noch eine ganze Weile still. Ab hälftiger Talabfahrt nur noch Eis. Nicht gerade fair. Nur als Tipp...
am 27.12.2018 ·
Ramona Kleemann
Ramona Kleemann › Hallo Klaus Uwe! Danke für Dein Feedback. Wir geben es gerne den Skigebieten weiter. Leider meinte es der Winter noch nicht so gut mit uns und der meiste Schnee ist schon wieder geschmolzen. Wir hoffen Du hast den Tag in Oberstaufen dennoch genossen.
am 27.12.2018
Antworten
Wolfram › Nach diesen Berichten ist Steibis so ziemlich der letzte Ort wo wir in Urlaub hinfahren.
am 13.04.2019 ·
Katharina Klawitter
Katharina Klawitter › Grüß Gott Wolfram, vielen Dank für Deine Nachricht. Schade, dass Steibis für Dich nicht der richtige Urlaubsort ist. Vielleicht wäre aber Oberstaufen oder der Ortsteil Thalkirchdorf dann besser geeignet für Dich. Je nach dem, ob Du lieber das Nachtleben im Ort genießen willst; oder das Wanderwege und Loipenangebot (im Winter) rund um Thalkirchdorf. Im Übrigen sind Meinungen immer verschieden - es gibt zahlreiche Gäste, die sich jedes Mal aufs Neue für Steibis entscheiden und stets einen tollen und erlebnisreichen Urlaub in diesem Ortsteil verbringen. Herzliche Grüße aus Oberstaufen.
am 13.04.2019
Antworten
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
3 + 2 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
3 + 6 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99