Herbst in Oberstaufen © Oberstaufen Tourismus
Du bist hier:
Herbstdeko aus Oberstaufen - einfach selbst basteln!

Herbstdeko aus Oberstaufen - einfach selbst basteln!

am 30.10.2019 von Janine Heid

Hol´ Dir den farbenfrohen Herbst direkt ins Haus! Bei einem Spaziergang durch die herbstliche Natur rund um Oberstaufen findet Ihr verschiedene Utensilien für tolle Herbstdeko aus dem Allgäu. Wir haben für Dich ein paar Vorschläge gebastelt und zusammengestellt.

Bastelutensilien für Herbstdeko aus Oberstaufen
Bastelutensilien für Herbstdeko aus Oberstaufen
Herbstdeko aus Oberstaufen: Windlichter mit Blätter
Herbstdeko aus Oberstaufen: Windlichter mit Blätter
Selbstgebastelte Herbstdeko aus Oberstaufen
Selbstgebastelte Herbstdeko aus Oberstaufen
Windlichter bei Nacht
Windlichter bei Nacht
Herbstdeko Oberstaufen: Raupe aus Kastanien
Herbstdeko Oberstaufen: Raupe aus Kastanien

Die letzten warmen Sonnenstrahlen müssen wir einfangen und durch das raschelnde Laub spazieren. Zusehen, wie die bunten Blätter fallen. Beobachten, wie der Igel über die Wiese geht. Den Tau auf den Blättern wahrnehmen. Und betrachten, wie sich die Sonne durch den Morgennebel kämpft. Denn das ist der Herbst! Er ist hier - und wir sollten ihn in seiner vollen Pracht wahrnehmen, noch bevor die erste Schneeflocke wieder den kalten Boden berührt.

Normalerweise ist der Herbst die Jahreszeit für Wanderungen in der Berglandschaft von Oberstaufen, davon haben wir aber schon zu genüge geschrieben. Dieses Jahr haben wir überlegt, wie kann man den Herbst noch erleben? Was kann man in der Natur machen? Was kann man mit der Natur machen? Ganz einfach: wir holen uns den Herbst direkt ins Haus! Wir suchen, sammeln, fühlen und riechen, was der Herbst zu bieten hat und daraus basteln wir wunderschöne Dekoration.

Windlichter, Beerenkränze und Kastanienfiguren sind dabei rausgekommen.

Herbstliche Windlichter - in zwei verschiedenen Ausführungen

Was Du dafür brauchst:

• 2x leere und gesäuberte Marmeladengläser
• Naturbast
• Bastelkleber
• Pinsel
• Platt gedrücktes Laub
• Etwas Sand
• 2x Teelichter

Die erste Variante ist auch gleich die einfachste. Dafür benötigt man etwas längere Blätter, wir haben uns für Eichenblätter entschieden. Immer zwei Blätter mit einer Bastschnur an den Seiten des Glases festbinden. Das ganze so lange machen, bis alle Seiten des Glases mit Blättern voll sind. Wir haben 7 Blätter benötigt. Die Blätter dürfen gerne über den Rand hinausragen. Am Ende nochmal eine Bastschnur über alle Blätter legen und vorne auf halber Höhe zubinden, Sand in das Glasfüllen, das Teelicht reinstellen und fertig!

Bei der zweiten Variante wird es schon etwas komplizierter. Auf die äußere Seite des Marmeladenglases streicht man mit dem Pinsel eine Schicht des Bastelklebers. Nur so viel, dass ein leichter Kleberfilm auf dem Glas ist. Auf den noch feuchten Film werden nun die Blätter einzeln daraufgelegt und mit dem Pinsel und etwas Kleber vorsichtig und fest auf das Glas gestrichen. Ahornblätter eignen sich dafür sehr gut. Nun das nächste Blatt an der Seite ankleben, so lange, bis einmal über die ganze Glasseite Blätter geklebt sind. Die Blätter kann man bis 2/3 der Höhe des Glases kleben, dann kommt mehr Licht durch das Glas. Das Glas nun 5 Stunden trocknen lassen und am Ende mit Bast eine Schleife am oberen Rand des Glases binden. Nun den Sand in das Glas füllen, das Teelicht reinstellen und fertig!

Beerenkranz aus Hagebutten

Was Du dafür brauchst:

• Etwas fester Draht, dennoch gut zu biegen
• 4 Äste feste Hagebutten (je nach Größe des Kranzes)
• Kastanienbohrer
• Bast

Am Anfang sollte der Draht noch möglichst nicht geknickt sein, damit die Beeren beim durch ziehen nicht hängen bleiben. Nun die einzelnen Beeren mit dem Kastanienbohrer der Länge nach durchbohren und einzeln auf den Draht einfädeln. Alternativ können längliche Hagebutten auch quer durchgebohrt werden. Je nach Größe des Kranzes mehr oder weniger Beeren auffädeln. Bei der optimalen Länge, die zwei Enden des Drahtes in der Mitte zusammendrehen und nun den Draht in Herzform biegen. Die verbundenen Enden des dicken Drahtes haben wir unter Bast versteckt. Mehrere Bastschnüre als Aufhänger an dem Herz befestigen und fertig ist der Beerenkranz!

Kastanien- und Eichelfiguren

Was Du dafür brauchst:

• Kastanienbohrer
• Kastanien und Eicheln
• Kleine Äste
• Streichhölzer (Alternativ auch Zahnstocher)
• Eventuell etwas Kleber
• Schwarzer Edding
• Bast oder eine Schnur

Alle Figuren sind ganz leicht nachzumachen, einfach mit dem Kastanienbohrer Löcher in die Kastanie bohren (dabei bitte aufpassen, am besten helfen Eltern hier den Kindern) und dann Streichhölzer, Zahnstocher oder eine Schnur reinstecken. Mit kleinen Ästen lassen sich auch Fühler, Ohren oder Augen andeuten. Die Kastanie oder Eichel dann nur noch mit einem schönen Gesicht verzieren, ganz nach eigenem Wunsch. Bei uns sind dabei eine Spinne, ein Reh, ein Schaf, eine Schnecke und eine Raupe entstanden.

Wir hoffen, Dir hat das Basteln genauso viel Spaß gemacht wie uns und Du kannst die Natur wieder deutlicher wahrnehmen.

keine Kommentare vorhanden.
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
6 + 6 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Name:
Spamschutz
Bitte löse diese Gleichung
8 + 3 =
Ich möchte bei neuen Kommentaren auf dieser Seite benachrichtigt werden.
E-Mail:
Mehrere Unterkünfte suchen
Buchungshotline: +49 8386 9300-99