MEIN
OBERSTAUFEN
Urlaub buchen
Unterkunft Erlebnis Shop
Wanderung empfohlene Tour

Premiumwanderweg Alpenfreiheit

Wanderung · Oberstaufen
Logo Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bergahorn im Naturpark Nagelfluhkette
    Bergahorn im Naturpark Nagelfluhkette
    Foto: Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Dieser Weg führt durch ein Gebiet, das zum größten zusammenhängenden Alpgebiet Bayerns zählt. Hier erlebt man die abwechslungsreiche und wertvolle Kulturlandschaft des Allgäus hautnah.

schwer
Strecke 16,1 km
5:30 h
599 m
599 m
1.389 m
958 m

Von der Bergstation der Imbergbahn südseitig hinunter zum Lanzenbach und gegenüberliegend wieder hinauf über die Mittelstieg-Alpe zur Oberstiegalpe. Auf dieser Höhenlage bleibend quert man den Hang bis zum Hörmoosgebiet mit Seeumrundung. Kurz darauf passiert man die Grenze nach Österreich.

An der Talstation des Hoch Häderichs beginnt der Pfad durch das Häderichmoor zur Moosalpe, dort folgt man in westlicher Richtung dem Weg zum Aussichtspunkt Kojenstein. Über das Steinerne Tor entlang des Kammes weiter Richtung Fluh und zurück zum Startpunkt an der Bergstation der Imbergbahn.

Kurz nach der Oberstiegalpe führt der Weg in einen wahren Bergahorn-Garten. Dort stehen besonders viele dieser bizarr geformten Charakterbäume - darunter der imposante sogenannte „Hohle Baum“. Das Häderichmoor auf dem weiteren Weg ist eines der besterhaltenen Hochmoore in dieser Höhenlage. Vom Aussichtsberg Kojenstein schweift der Blick in alle Richtungen bis weit über den Bodensee. An Einkehrmöglichkeiten mangelt es nicht.

Autorentipp

Abstecher zur Michel`s Kräuteralp am Hörmoos-See. Auf 1.300 m Höhe die höchstgelegene Schnapsbrennerei im Allgäu.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.389 m
Tiefster Punkt
958 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 9,68%Schotterweg 14,50%Naturweg 31,67%Pfad 44,13%
Asphalt
1,6 km
Schotterweg
2,3 km
Naturweg
5,1 km
Pfad
7,1 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Wichtige Information für Wanderer mit Hund:

Entlang dieser Tourenempfehlung wird das Mitführen von Hunden auf folgenden Privatwegen und Gaststätten im Kojenmoos von den Grundstückseigentümern nicht gestattet:

  • Rund um die Alpe Moos, inklusive der direkten Verbindungswege zur Alpe Glutschwanden, zur Alpe Kojen, zum Steinernen Tor und zum Almhotel Hochhäderich.
  • Rund um den Hörmoos-See
  • im Alpengasthof Hochwies

Hundebesitzern empfehlen wir auf andere Wege beziehungsweise Gaststätten auszuweichen.

Grundsätzlich gilt im Naturschutzgebiet Kojenmoos ein Leinenzwang. Außerdem bedankt sich das Alpvieh und die Natur, dass Sie den Hundekot in die dafür vorgesehenen Hundekot-Mülleimer entsorgen. Wir danken für Ihr Verständnis und die Rücksichtnahme.

Weitere Infos zum naturverträglichen Verhalten mit dem Vierbeiner unter oberstaufen.de/hund oder freiraum-lebensraum.info/guidelines/hunde

Start

Imbergbahn Bergstation (1.217 m)
Koordinaten:
DD
47.510006, 10.019886
GMS
47°30'36.0"N 10°01'11.6"E
UTM
32T 576796 5262345
w3w 
///kleiner.fehlte.aufzeichnung

Ziel

Imbergbahn Bergstation

Wegbeschreibung

Der Weg führt von der Bergstation der Imbergbahn zunächst über die Alpe Remmelegg hinunter zur Lanzenbachbrücke. Nach deren Überquerung  geht es auf einem schönen Waldpfad bergauf, weiter über die Mittelstiegalpe zur Oberstiegalpe. Ohne großen Höhenmeterunterschiede quert man den Hang und folgt diesem in westlicher Richtung über die Schneelochalpe bis kurz vor den Berggasthof Hörmoos und der Kräuteralpe mit Schnapsbrennerei. Dort linkerhand weiter um den See und der Beschilderung zum Almhotel Hoch Häderich folgen. Von dort Richtung Moosalpe, vorher links ab auf dem Weg hinauf zum Aussichtspunkt am Kojenstein. Über das Steinerne Tour stetig in der Nähe des Kamms mit schönem Ausblick ostwärts bis zur Fluh. Dort folgt der Abstieg zurück zur Bergstation der Imbergbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn nach Oberstaufen, weiter mit dem Linienbus (Linie 95) bis zur Imbergbahn Talstation.

Per Bus und Bahn in und rund um Oberstaufen unterwegs?

Informationen, Busfahrpläne und eine Übersichtskarte unter oberstaufen.de/bus-parken

Anfahrt

Von Oberstaufen 4 km nach Steibis bis zur Imbergbahn Talstation

Parken

Kostenfreie Parkplätze an der Imbergbahn-Talstation

Bitte beachten: an schönen Ausflugstagen ist der Parkplatz morgens schnell überfüllt. 

Koordinaten

DD
47.510006, 10.019886
GMS
47°30'36.0"N 10°01'11.6"E
UTM
32T 576796 5262345
w3w 
///kleiner.fehlte.aufzeichnung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe und der Witterung angepasste Wanderkleidung.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Alperlebnispfad am Imberg
  • Panoramatour westliche Nagelfluhkette
  • Hörmoos-Imbergbahn-Runde
  • Gemütliche 2-Tageswanderung: Steibis - Imberg - Falkenhütte
  • 16 Gipfel in drei Tagen
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,1 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
599 m
Abstieg
599 m
Höchster Punkt
1.389 m
Tiefster Punkt
958 m
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  m
Abstieg  m
Höchster Punkt  m
Tiefster Punkt  m
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.