MEIN
OBERSTAUFEN
Urlaub buchen
Unterkunft Erlebnis Shop
Theresa Hilber
Die Rangerin Theresa Hilber des Naturpark Nagelfluhkette im Allgäu.

Im Oberstau­fener wald: die moorbirke

Wissenswertes aus dem Naturpark Nagelfluhkette im Allgäu

12.09.2023Naturpark erleben
Die Moorbirke ist auch im Naturpark Nagelfluhkette im Allgäu vorzufinden.

"Betula pubescens". Was zunächst wie ein Zauberspruch klingen mag, ist eigentlich der Baum des Jahres 2023, die Moorbirke! Und diese wächst in den Oberstaufener Wäldern, genauer gesagt im Naturpark Nagelfluhkette.

Aber wer entscheidet eigentlich welcher Baum zum Baum des Jahres gewählt wird und warum gibt es diesen Titel überhaupt?

Mit ihrer weißen Rinde und dem zartgrünen Laub sind Birken unverwechselbar. Im Naturpark Nagelfluhkette sind vor allem zwei Birkenarten verbreitet: Die Sandbirke und die Moorbirke. Letztere wurde von der „Baum des Jahres – Dr. Silvius-Wodarz-Stiftung“ zum Baum des Jahres 2023 ernannt um auf ihre besonderen Fähigkeiten und die Gefährdung ihres Lebensraumes aufmerksam zu machen.

Ein Baum mit besonderen Fähigkeiten? In der Tat ist die Moorbirke ein Baum der Extreme. Als nördlichste Baumart Europas toleriert sie Frost bis minus 40° C. Im Naturpark in Oberstaufen ist die Moorbirke charakteristisch für Moore und Bruchwälder, steigt aber auch bis zur Waldgrenze auf. Besonders in diesen Extremlebensräumen sind Spezialisten gefragt: Nährstoffarmut, starke Sonneneinstrahlung sowie saure, kalte und nasse Böden sind für viele Baumarten unwirtliche Standorte und werden nicht besiedelt. Die Moorbirke hingegen trotzt diesen widrigen Bedingungen dank raffinierter Anpassungen. Durch das oft zahlreiche Auftreten dieser Pionierbaumart und ihre geringe forstliche Bedeutsamkeit wurde sie häufig als "Unkraut" angesehen. Ihre Bedeutung für die Biodiversität innerhalb der Moore war daher unterschätzt. Als Baum des Jahres soll sie als Botschafterin des Moor- & Klimaschutzes in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden.

Schon gewusst?
Im Sinswanger Moos kommt die Moorbirke besonders häufig vor. Statte ihr doch mal einen Besuch ab!

Zur Tourenbeschreibung

entdecke den naturpark nagelfluhkette in OBERSTAUFEN

Über die Autorin:
Die Naturpark-Rangerin Theresa Hilber stellt sich vor.

Theresa Hilber

Gemeinsam mit ihren Kollegen setzt sich die Naturparkrangerin für eine artenreiche Kulturlandschaft ein und ist überall dort unterwegs, wo ihr Wissen, ihre Arbeitskraft und ihre Begeisterung für den Naturpark benötigt wird. Ob in den Naturparkschulen, bei Ranger-Programmen oder in der Umsetzung von Besucherlenkungsmaßnahmen – die Rangerin und ihr Team sind aus dem Naturpark Nagelfluhkette nicht mehr wegzudenken.