MEIN
OBERSTAUFEN
Urlaub buchen
Unterkunft Event Erlebnis Shop
Andrea Traubel
Andrea Traubel von Oberstaufen Tourismus

Volle Kraft voraus: Erlebe das Allgäuer Winter­wunderland

Durch die Winterlandschaft mit diesen drei Winterwander-Tipps für Energiebündel in allen Schwierigkeitsgraden

02.01.2024Tourentipps

Vergangene Nacht hat es geschneit. Langsam kommt die Sonne über die Gipfel und es beginnt überall dort zu funkeln und zu glitzern, wo die hellen Sonnenstrahlen auf den frisch gefallenen Schnee treffen. Es ist einer der Tage, für die man den Winter liebt und gerne nach draußen geht und genau für diese Tage verrate ich Dir hier meine Lieblingstouren zum Winterwandern in Oberstaufen und dem Naturpark Nagelfluhkette.

1. naturjuwel bei Steibis entdecken

Winterwandern in der verschneiten Bergwelt von Oberstaufen.

Hoch über dem Bergdorf Steibis liegt auf rund 1.200 Meter ein echtes Naturjuwel. Zwischen dem Gebirgszug vom Imberg zum Kojenstein im Norden und der westlichen Nagelfluhkette im Süden bietet das Hochplateau seinen Besuchern zu jeder Jahreszeit zahlreiche Erlebnismöglichkeiten. Auf den sonnendurchfluteten Flächen und Hängen inmitten des deutsch-österreichischen Naturpark Nagelfluhkette kommen Naturliebhaber auf jeden Fall auf ihre Kosten. Auch mit Schneeschuhen oder auf Skiern ist dieses Fleckchen Erde ein Genuss.

2. auf wolke sieben durch den tiefschnee am Hündle

Winterwandern auf dem Hündle mit sonnigen Ausblicke über verschneite Gipfel.

Beim Winterwandern genießt man die verschneite Landschaft links und rechts des Weges. Eine meiner liebsten Wanderungen ist für mich die mittelschwere Tour am Hündle. Der Blick ins weite Tal ist einfach unbezahlbar. Ein echter Geheimtipp: Leihe Dir Schneeschuhe bei einem der Verleihe im Ort aus. Damit schwebst Du quasi über den Schnee.

Dauer: circa 1:50 h
ZUR TOURENBESCHREIBUNG

3. Über dem Hochgrat kommt die sonne

Wintersonne über dem schneebedeckten Hochgrat im Naturpark Nagelfluhkette.

Den Hochgrat im Blick und die Sonne im Gesicht. Bei dieser Winterwanderung geht es vorbei am Hotel "Allgäu Sonne", über den Ortsteil Willis und steil hinunter zu den vereisten Eibele Wasserfällen. Auf dem Rückweg genießt Du das verschneite Weißachtal. Die Tour verspricht Hochgratblick, Abschnitte durch verschneite Wälder und bestens geräumte Wege. Kurzum: Ein Traum für einen ausgedehnten Winterspaziergang durch Oberstaufen mit kleinen Herausforderungen.

Dauer: circa 3:30 hZUR TOURENBESCHREIBUNG

Weitere tipps und touren für deinen Urlaub im Allgäu

Über die Autorin
Mitarbeiterin Andrea Traubel

Andrea Traubel

Ob zu Fuß, auf dem Rad oder den Ski ist die Themenmanagerin Andrea täglich unterwegs. Daher kennt sie wirklich jeden Flecken in und um Oberstaufen. Alle Touren, die sie empfiehlt, hat sie auf jeden Fall getestet. Hinzu kommen ihre jahrelange Erfahrung, ein riesiges Netzwerk und ihre erfrischende Art.