MEIN
OBERSTAUFEN
Urlaub buchen
Unterkunft Erlebnis Shop
Auf dem Hochgrat bei Oberstaufen das Panorama der Allgäuer Alpen genießen.

Auf dem Hochgrat in Oberstaufen die Allgäuer Berge erleben

Bergerlebnis Hochgrat auf 1.834 Metern im Allgäu

Der Hochgrat ist der höchste Berg im Naturpark Nagelfluhkette

Der Hochgrat ist ein beeindruckender Berg im Allgäu. Er ist der Hausberg von Oberstaufen und liegt im Ortsteil Steibis. Mit einer Höhe von 1.834 Metern bietet der Hochgrat eine atemberaubende Aussicht auf die Bergketten der Allgäuer Alpen, den Naturpark Nagelfluhkette bis hin zum Bodensee. Der Berg ist ein beliebtes Ziel zum Wandern und Bergsteigen. Mit der Hochgratbahn bietet er zahlreiche Möglichkeiten die weitläufige Landschaft zu erkunden.

Unterkunft finden

Prospekte bestellen

Wander­ungen am Hochgrat

Wandern im vielfältigen Wandergebiet am Hochgrat in Oberstaufen.

Das Wandergebiet am Hochgrat ist vielfältig. Die Klassiker-Wanderung führt von der Hochgratbahn-Talstation zur Bergstation und weiter auf den Gipfel. Der Weg führt malerisch den Berg empor und bietet spektakuläre Ausblicke auf Oberstaufen und das Ehrenschwanger Tal. Entlang der Route liegen zahlreiche Rastplätze und Hütten, wie die Untere Lauchalpe oder das Staufner Haus an denen Du eine Pause einlegen und die Aussicht genießen kannst. An schönen Tagen reicht die Sicht sogar bis zur Zugspitze.

Für erfahrene Wanderer bietet der Hochgrat auch anspruchsvollere Routen. Die Tour auf dem Grat zum Falken erfordert eine gute Kondition und Trittsicherheit. Für die Klettersteigpassagen benötigst Du alpine Erfahrung. Belohnt wirst Du mit einmaligen Ausblicken auf das westliche Allgäu.

Mit der Hochgrat­bahn hoch hinaus

Die gelben Gondeln der Hochgratbahn schweben in luftigen Höhen den Hochgrat empor.

Nostalgische gelbe Gondeln schweben langsam den Berg empor. Die Hochgratbahn ist keine hochmoderne Anlage, sondern das Gegenteil macht ihren Charme aus. 20 Minuten hast Du Zeit die Fahrt und das Bergpanorama zu genießen, bevor Du auf 1708 M. ü. NN aus der Bergbahn steigst. Am Bergrestaurant kannst Du einkehren und mit Blick über die Allgäuer Alpen und Bayern verweilen. Per Bus oder mit dem Auto gelangst Du von Oberstaufen aus in wenigen Minuten an die Talstation mit großem Parkplatz. Hier ist der ideale Ausgangspunkt zum Wandern oder Radfahren am Hochgratgebiet.

Unser Tipp: Zu Sonnenaufgang und Sonnenuntergang sowie bei Vollmond herrscht in den Allgäuer Bergen eine ganz eigene Stimmung. Mit den Erlebnisfahrten der Hochgratbahn kannst Du diese besondere Atmosphäre genießen. Die Termine gibt es im Veranstaltungskalender.Veranstaltungs­kalender

Der Hochgrat als Höchster Punkt der Nagelfluh­kette

Der Hochgrat bei Oberstaufen ist der höchste Punkt der Nagelfluhkette im Naturpark im Allgäu.
Markante Gipfel prägen die Nagelfluhkette.

Die Nagelfluhkette ist ein weiteres Highlight der Region. Die Bergkette aus Nagelfluhgestein prägt Oberstaufen und ist Namensgeber für den Naturpark. Sie erstreckt sich über eine Länge von 20 Kilometern von Steibis nach Immenstadt. Die Gratwanderung über alle Gipfel ist eine beliebte Tages-Tour bei erfahrenen Wanderern. Vom Hochgrat wanderst Du über das Rindalphorn weiter bis zum Mittag. Dort geht es mit der Mittagbahn Bergbahn ins Tal zurück. Für diejenigen, die es etwas gemütlicher angehen möchten, gibt es auch zahlreiche leichte bis mittelschwere Wanderwege entlang der Nagelfluhkette.

Zur Tourensuche

Gratis Bergbahn-Fahrt am Hochgrat mit Oberstaufen PLUS

Die Bergwelt am Hochgrat im Sommer und Winter erleben

Der Hochgrat ist nicht nur ein beliebtes Ziel für Wanderer, sondern auch für Gleitschirmflieger. Die starke Thermik und beeindruckende Landschaft machen das Fluggebiet bei Oberstaufen aus. Im Winter ist das Gebiet zum Skifahren und Rodeln beliebt. Für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer stehen ausgewiesene Touren zur Verfügung. Der Hochgrat in Oberstaufen ist vielseitig und hat für jeden etwas zu entdecken. Die beeindruckende Natur und frische Luft machen den Besuch auf jeden Fall zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Hochgrat im Winter

Wie hoch ist der Hochgrat?

Der Hochgrat ist 1.834 Meter hoch. Er ist der höchste Berg von Oberstaufen und im Naturpark Nagelfluhkette. Die markante Silhouette ist bereits von Weitem zu sehen.

Wie lange braucht man auf den Hochgrat?

Bei der anspruchsvollen Wanderung auf den Hochgratgipfel geht es über knapp 1.000 Höhenmeter bergauf. Je nach Tempo benötigst Du für diese Bergtour 3:00 h. Schneller und bequemer geht es mit der Hochgratbahn. Von der Bergstation wanderst Du circa 30 Minuten über den Rundweg zum Gipfelkreuz.

Auf dem Grat der Nagelfluhkette im Sommer beim Sonnenuntergang mit Ausblick auf Oberstaufen.

Rund um die Allgäuer Berge in Oberstaufen